Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

baumlang

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung baum-lang
Wortzerlegung Baum lang1
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich
Beispiel:
ein baumlanger Kerl

Thesaurus

Synonymgruppe
(ein) Riese · baumlang · groß · hoch gewachsen · hochgewachsen · mit Gardemaß · stattlich · von Gardemaß  ●  (ein) Turm  fig. · (anderen) auf den Kopf spucken können  ugs. · lang  ugs. · von hohem Wuchs  geh., altertümelnd
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›baumlang‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›baumlang‹.

Verwendungsbeispiele für ›baumlang‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er zählte 52 Jahre, und drei baumlange Söhne wohnten dem feierlichen Akt bei. [Witkowski, Georg: Von Menschen und Büchern, Erinnerungen 1863-1933. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 4800]
Auch in diesem Jahr stand der baumlange Senior mit den eisblauen Augen und dem leidenden Zug um den Mund noch vor der Kamera. [Die Zeit, 01.08.2012 (online)]
Ein baumlanger Polizeioffizier warf sich in den Zug, riß das Transparent herunter. [Die Zeit, 07.05.1965, Nr. 19]
Jahrelang war der baumlange Schwaben‑Klopper wegen seiner ungelenken Fouls berüchtigt. [Bild, 25.01.2003]
Dennoch ist der baumlange Keeper jetzt der reichste Spieler des Vereins! [Bild, 18.01.1999]
Zitationshilfe
„baumlang“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/baumlang>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
baumkantig
baumhoch
baumen
baumeln
baumbestanden
baumlos
baumreich
baumstark
baumwollen
baumwollene Hochzeit