baumlang

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungbaum-lang (computergeneriert)
WortzerlegungBaumlang1
eWDG, 1967

Bedeutung

umgangssprachlich
Beispiel:
ein baumlanger Kerl

Thesaurus

Synonymgruppe
(anderen) auf den Kopf spucken können · ↗(ein) Riese · baumlang · ↗groß · ↗hoch gewachsen · ↗hochgewachsen · mit Gardemaß · ↗stattlich · von Gardemaß · von hohem Wuchs  ●  ↗(ein) Turm  fig. · lang  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Kerl Schwarzer Stürmer Texaner Verteidiger

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›baumlang‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er zählte 52 Jahre, und drei baumlange Söhne wohnten dem feierlichen Akt bei.
Witkowski, Georg: Von Menschen und Büchern, Erinnerungen 1863-1933. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 4800
Auch in diesem Jahr stand der baumlange Senior mit den eisblauen Augen und dem leidenden Zug um den Mund noch vor der Kamera.
Die Zeit, 01.08.2012 (online)
Jahrelang war der baumlange Schwaben-Klopper wegen seiner ungelenken Fouls berüchtigt.
Bild, 25.01.2003
Ein baumlanger SS-Mann blickte steinern auf den schlanken Zivilisten herab.
Simmel, Johannes Mario: Es muß nicht immer Kaviar sein, Zürich: Schweizer Verl.-Haus 1984 [1960], S. 413
Während der König sich mutig dem kreischenden und unverständlichen Getümmel aussetzte, machte sich der kleine Reporter eines Lokalblattes an einen baumlangen englischen Journalisten heran.
Reger, Erik [d.i. Dannenberger, Hermann]: Union der festen Hand, Kronberg/Ts.: Scriptor 1976 [1931], S. 999
Zitationshilfe
„baumlang“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/baumlang>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baumkultus
Baumkult
Baumkuchen
Baumkrone
Baumkrankheit
Baumläufer
Baumlaus
Bäumlein
Baumlichtung
baumlos