baupolizeilich

GrammatikAdjektiv
Worttrennungbau-po-li-zei-lich
WortzerlegungBaupolizei-lich
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
die baupolizeiliche Sicherung, Genehmigung
etw. baupolizeilich absperren

Typische Verbindungen zu ›baupolizeilich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›baupolizeilich‹.

Verwendungsbeispiele für ›baupolizeilich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Außerdem sind die baupolizeilichen Bestimmungen in jedem der elf Bundesländer verschieden.
Die Zeit, 24.02.1969, Nr. 08
Er habe unaufmerksam gearbeitet und die baupolizeilichen Sicherheitsvorschriften außer acht gelassen.
Völkischer Beobachter (Berliner Ausgabe), 03.03.1937
In den Keller sickert Regenwasser, einige Flügel standen kurz vor der baupolizeilichen Schließung.
Süddeutsche Zeitung, 19.10.2004
Lesungen werden aus «baupolizeilichen Gründen» untersagt oder Autoren zwecks «Klärung eines Sachverhalts» kurzfristig aus dem Verkehr gezogen.
Ketman, Per u. Wissmach, Andreas: DDR - ein Reisebuch in den Alltag, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1986, S. 190
Der Bürgermeister hat baupolizeiliche Verfügung beantragt zur Sicherstellung dieser Summe.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1942. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1942], S. 279
Zitationshilfe
„baupolizeilich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/baupolizeilich>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baupolizei
Baupolitik
Bauplatz
Bauplatte
Bauplastik
Baupraktiker
Baupreis
Bauprinzip
Bauprogramm
Bauprojekt