baurechtlich

GrammatikAdjektiv
Worttrennungbau-recht-lich (computergeneriert)
WortzerlegungBaurecht-lich

Typische Verbindungen zu ›baurechtlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›baurechtlich‹.

Verwendungsbeispiele für ›baurechtlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Anlage muss fachmännisch installiert werden, baurechtlich zulässig sowie möglichst unauffällig an einem für den Empfang der Programme tauglichen Ort aufgebaut sein.
Der Tagesspiegel, 10.03.2000
Noch in diesem Jahr sollten die notwendigen baurechtlichen Verfahren auf den Weg gebracht werden.
Süddeutsche Zeitung, 09.08.1999
Damit das Gebäude degressiv abgeschrieben werden kann, muß es sich baurechtlich um einen Neubau handeln.
Die Welt, 02.07.2005
Der Wagen gilt baurechtlich nicht als Haus, er fällt also nicht unter das Ansiedlungsgesetz.
Die Zeit, 23.06.2004, Nr. 26
Die Genehmigung schließt andere das Lager betreffende behördliche Entscheidungen, insbesondere Entscheidungen auf Grund baurechtlicher Vorschriften ein.
o. A.: Gesetz über explosionsgefährliche Stoffe (Sprengstoffgesetz - SprengG). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Zitationshilfe
„baurechtlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/baurechtlich>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baurecht
Baurat
Bauprozeß
Bauprojekt
Bauprogramm
Baureferat
Baureferent
baureif
Baureihe
Bauressort