baureif

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungbau-reif
WortzerlegungBau-reif

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. ...
  2. 2. ...
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
Beispiele:
baureifes (= erschlossenes und beräumtes) Gelände
ein baureifes Grundstück zu verkaufen
2.
Beispiel:
baureife (= bis in alle Einzelheiten projektierte) Unterlagen

Typische Verbindungen zu ›baureif‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›baureif‹.

Verwendungsbeispiele für ›baureif‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und eines Tages rücken die Arbeiter an, um die Bäume zu fällen, das Land baureif zu machen.
Der Tagesspiegel, 15.01.1999
Wenn es dabei bleibe, könnten in den nächsten zwei bis drei Jahren baureife Pläne vorgelegt werden.
Die Zeit, 18.04.2011, Nr. 16
Für baureif erschlossenes Land werden im Schnitt 159 Mark (West) beziehungsweise 81 Mark (Ost) pro Quadratmeter verlangt.
Bild, 18.02.1999
Auch die Gesetzesinitiative über höhere Steuern auf unbebaute baureife Grundstücke ließ die neue Koalition eiligst verschwinden.
Der Spiegel, 11.10.1982
Da die zusätzlichen Millionen bis 2004 abfließen müssten, könnten sie nur für ein baureifes Projekt eingesetzt werden.
Die Welt, 17.08.2000
Zitationshilfe
„baureif“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/baureif>, abgerufen am 02.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baureferent
Baureferat
baurechtlich
Baurecht
Baurat
Baureihe
Bauressort
Bäurin
bäurisch
Bäurischkeit