beantworten

Grammatik Verb · beantwortet, beantwortete, hat beantwortet
Aussprache 
Worttrennung be-ant-wor-ten
Wortbildung  mit ›beantworten‹ als Erstglied: Beantworter · beantwortbar
eWDG

Bedeutung

eine Antwort auf etw. geben, (mündlich, schriftlich) auf etw. antworten
Beispiele:
jmdm. eine Frage mit Ja, Nein, mit Kopfnicken beantworten
beantworte (mir) diese Frage!
eine Frage sachlich, kühl, klipp und klar, präzis, ungenügend, ausführlich, abschlägig, zustimmend beantworten
diese Frage lässt sich nicht eindeutig beantworten, ist schwer zu beantworten
ein Schreiben, eine Aufforderung beantworten
ich habe (ihm) seinen Brief noch nicht beantwortet
einen Zwischenruf, Einwurf beantworten
bildlich
Beispiele:
Musikdas Hauptthema der Fuge wird von der Begleitstimme beantwortet
ein Buchfink schmetterte, immer wieder beantwortet von einem anderen aus unsichtbarer Buschtiefe [ I. SeidelTor39]
übertragen
Beispiele:
jmds. fragenden, verwunderten Blick mit einer, durch eine Schulterbewegung beantworten
ein Scherzwort mit einem Lächeln beantworten
auf etw. mit etw. reagieren
Beispiele:
die Provokationen des Feindes mit Waffengewalt beantworten
die Maßnahmen wurden mit Schweigen, mit einem Streik beantwortet

Thesaurus

Synonymgruppe
(ein) Statement setzen · (eine) Stellungnahme abgeben (zu) · (einen) Standpunkt vertreten · (etwas) sagen zu · (sich) positionieren · Position beziehen · Stellung beziehen (zu) · Stellung nehmen (zu) · antworten · beantworten · eingehen (auf) · erwidern (auf) · reagieren · zur Antwort geben
Oberbegriffe
  • (sich) äußern zu · reden über · sprechen von  ●  (eine) Aussage treffen  fachspr., mediensprachlich
Unterbegriffe
  • (Frage) mit nein beantworten · (Frage) verneinen  ●  (Frage) abschlägig bescheiden  Amtsdeutsch
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›beantworten‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›beantworten‹.

Verwendungsbeispiele für ›beantworten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dennoch ist damit nicht die erste Frage beantwortet, nämlich ob die Darstellungen meiner Kritiker wirklich so vielfältig falsch sein können.
Die Zeit, 02.08.1996, Nr. 32
Was mich gereizt hat, mit ihm diesen Film zu machen, ist heute schwer zu beantworten.
Hasselbach, Ingo u. Bonengel, Winfried: Die Abrechnung, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1993], S. 158
Ich betrachte diese Frage sozusagen als überflüssig, indessen werde ich sie beantworten.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1949]
Ich möchte Sie bitten, die Fragen möglichst kurz zu beantworten.
o. A.: Zweihundertzweiter Tag. Dienstag, 13. August 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 10561
Dann bitte ich Sie, mir noch einige Fragen zu beantworten.
o. A.: Einhundertsechsundneunzigster Tag. Dienstag, 6. August 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 5573
Zitationshilfe
„beantworten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/beantworten>, abgerufen am 19.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
beantwortbar
Beantragung
beantragen
Beanstandung
beanständen
Beantworter
Beantwortung
Beantwortungsfrist
bearbeitbar
bearbeiten