Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

bearbeitbar

Grammatik Adjektiv
Worttrennung be-ar-beit-bar
Wortzerlegung bearbeiten -bar

Verwendungsbeispiele für ›bearbeitbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie waren in der Vergangenheit gewohnt, in der englischen Arbeiterschaft ein mehr oder minder leicht bearbeitbares Material zu finden. [Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 02.03.1912]
Die Zahl der bearbeitbaren Audiotracks hängt nur noch von der Systemperformance ab. [C't, 1997, Nr. 4]
Einfluß auf die Gestaltung der Bosse hat aber auch das mehr oder weniger leicht bearbeitbare Steinmaterial. [o. A.: Lexikon der Kunst - B. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 8039]
Letztlich ist alles dabei, was man im Intranet braucht – jedoch variiert hier die Ausführung, etwa die im Lieferumfang bereits bearbeitbaren Dateiformate und dergleichen. [C't, 2000, Nr. 17]
Erstens liegen die Seiten eines Grafikdokuments – wahlweise alle mit verschiedenen Abmessungen – gleichzeitig bearbeitbar nebeneinander auf einer Montagefläche. [C't, 1997, Nr. 5]
Zitationshilfe
„bearbeitbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bearbeitbar>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
beantworten
beantwortbar
beantragen
beanständen
beanstanden
bearbeiten
beargwohnen
beargwöhnen
bearish
beaten