beaten

Grammatik Verb
Worttrennung bea-ten
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich, veraltend
a)
Beatmusik spielen
b)
nach Beatmusik tanzen

Verwendungsbeispiele für ›beaten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die meisten beaten nebenberuflich, gegen geringe Gage, hauptsächlich zum eigenen Vergnügen.
Die Zeit, 06.05.1966, Nr. 19
Jetzt gilt die Vorschrift, daß nur „gedrosselt“ gebeatet werden darf.
Die Zeit, 30.12.1966, Nr. 53
Was die Liebe der Junggesellenjahre lehrt, läßt sich bei den Beaten schlecht verwenden.
Keyserling, Eduard von: Beate und Mareile, Berlin: Fischer [1903], S. 2
Zitationshilfe
„beaten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/beaten>, abgerufen am 14.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beatboxer
Beatbox
Beatband
Beat
bearish
Beatgeneration
Beatgruppe
Beatifikation
beatifizieren
Beatle