Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

beblümt

Grammatik partizipiales Adjektiv
Worttrennung be-blümt
formal verwandt mitBlume
Wortbildung  mit ›beblümt‹ als Letztglied: bunt beblümt · buntbeblümt · reich beblümt · reichbeblümt
eWDG

Bedeutung

dichterisch mit Blumen bewachsen
Beispiele:
beblümte Felder, Berghänge
bunt wie eine beblümte Frühlingswiese [ Feuchtw.Narrenweisheit281]

Verwendungsbeispiele für ›beblümt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf dem Kopf saß eine weiße Zipfelmütze mit Bommeln dran, und acht beblümte Pantoffeln wärmten seine acht alten Beine. [Tucholsky, Kurt: Die verzauberte Prinzessin. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke – Briefe – Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1920], S. 22376]
Frühmorgens stand ich auf, der beblümte Schlafrock schlurchte um meine Beine, die lange Pfeife hielt ich fröhlich paffend waagerecht, und dann begoß ich meinen Gummibaum. [Tucholsky, Kurt: Idylle. In: Kurt Tucholsky, Werke – Briefe – Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1919]]
Zitationshilfe
„beblümt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bebl%C3%BCmt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
beblättert
bebildern
beben
bebbern
bebauen
bebrillt
bebrüten
bebunkern
bebuscht
bebust