Dieser Artikel wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion weiter ausgearbeitet.

bezirzen

Alternative Schreibung becircen
Grammatik Verb
Worttrennung be-zir-zen ● be-cir-cen
Rechtschreibregeln § 32 (2)
eWDG, 1967

Bedeutung

umgangssprachlich einen Mann bezaubern, betören; jmdn. umgarnen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

becircen Vb. ‘bezaubern, betören, verführen’, gebildet (20. Jh.) zum Namen der griechischen Zauberin Kírkē (Κίρκη), lat. Circē.

Thesaurus

Synonymgruppe
becircen · ↗berücken · ↗betören · ↗bezaubern · bezirzen · ↗hypnotisieren · in den/seinen Bann schlagen · in den/seinen Bann ziehen · ↗umgarnen · ↗verführen · ↗verzaubern  ●  ↗einlullen  ugs. · ↗einwickeln  ugs. · um den (kleinen) Finger wickeln  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(ein) Herz im Sturm erobern · (jemandem) das Herz stehlen · (jemanden) durchdrehen lassen · (jemanden) in seinen Bann ziehen · (jemanden) verrückt machen · ↗bestricken · ↗bezaubern · bezirzen · ↗verhexen · verliebt machen · ↗verzaubern  ●  (jemandem) den Kopf verdrehen  fig. · (jemanden) um den Verstand bringen  ugs. · ↗betören  geh. · ↗entflammen  geh. · kirre machen  ugs. · kirremachen  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›bezirzen‹, ›becircen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›becircen‹.

Verwendungsbeispiele für ›bezirzen‹, ›becircen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er will sich um seinen inzwischen erwachsenen Sohn kümmern und versucht gleichzeitig, die Tochter seines Chefs zu bezirzen.
Die Zeit, 18.08.2011 (online)
Wo man sich am weitesten von der katholischen Kirche entfernt glaubte, ließ man sich von ihrer symbolischen Architektur bezirzen.
Der Tagesspiegel, 02.05.2001
Im Mittelpunkt dieser von Stendhal als »organisierte und vollständige Verrücktheit« bezeichneten, von Ironie getränkten Oper steht Isabella, die mit ihrer Verführungskunst drei Männer bezirzt.
Fath, Rolf: Werke - I. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 6415
Er klimpert am Klavier, sie beugt sich so lasziv wie möglich nach vorn, will ihn becircen.
Der Tagesspiegel, 17.08.2000
In einem ländlichen Garten macht der verjüngte Faust dem Dorfmädchen Margherita den Hof, derweil Mefistofele die Nachbarin Marta becirct.
Fath, Rolf: Werke - M. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 22367
Zitationshilfe
„bezirzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bezirzen>, abgerufen am 04.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Becherwerk
Becherpilz
bechern
Becherklang
Becherhalter
Becken
Beckenboden
Beckenbruch
Beckenendlage
beckenförmig