Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

beckenförmig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung be-cken-för-mig
Wortzerlegung Becken -förmig
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
eine beckenförmige Vertiefung des Erdbodens

Verwendungsbeispiele für ›beckenförmig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So hießen früher Helme mit einem beckenförmigen Blech unter dem eigentlichen Helm. [Krämer, Walter / Sauer, Wolfgang, Lexikon der populären Sprachirrtümer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 141]
In ihrer Deutung rätselhaft ist eine beckenförmige Vertiefung an der Rückwand dieses Raumes. [o. A.: Lexikon der Kunst – E. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 3333]
Die Kombination der beckenförmigen Rotunde mit dem Kasten darüber ähnelte unverkennbar einer überdimensionalen Toilette. [Die Zeit, 31.10.1986, Nr. 45]
Bei den ersten Aushubarbeiten stießen die Arbeiter auf eine seltsame, beckenförmige Vertiefung im Fels mit kräftigen, parallel verlaufenden Schrammen auf der Oberfläche. [Süddeutsche Zeitung, 09.11.1999]
Wichtigste Geräte der W. sind flache oder beckenförmig ausgehöhlte Mahlsteine (metates) und Handreibsteine (manos), steinerne Schneid‑ und Kratzgeräte (Obsidian). [o. A.: Lexikon der Kunst – W. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 31337]
Zitationshilfe
„beckenförmig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/beckenf%C3%B6rmig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
becircen
bechern
becherförmig
bebändert
bebändern
beckmesserisch
beckmessern
bedachen
bedacht
bedachtsam