bedürfnisorientiert

GrammatikAdjektiv
Worttrennungbe-dürf-nis-ori-en-tiert
WortzerlegungBedürfnis-orientiert

Verwendungsbeispiele für ›bedürfnisorientiert‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Plan ermögliche, zielgerichtet und bedürfnisorientiert zu handeln sowie die vorhandenen Mittel und die zu schaffenden Einrichtungen mit dem größtmöglichen Nutzen für die Senioren einzusetzen.
Süddeutsche Zeitung, 21.12.1995
Ich möchte am liebsten aus der Altenpflege aussteigen, möchte mich aber auch nicht der Verantwortung entziehen, für eine qualitätsvolle, bedürfnisorientierte Pflege einzustehen.
Süddeutsche Zeitung, 24.09.2001
Die Opposition lehnt diese bedürfnisorientierte Grundrente ab und fordert stattdessen eine Reform der Sozialhilfe im Alter.
Die Welt, 19.05.2000
Dafür muß der Fiskus das Niedrigeinkommen bedürfnisorientiert, transparent, ermessensfrei, unbefristet und bürokratiearm aufbessern.
Die Zeit, 07.02.1997, Nr. 7
Die Aufgabe des Professionellen besteht daher darin, Möglichkeiten und Bedingungen dafür zu schaffen, diese bedürfnisorientierte Handlungsfähigkeit in den verschiedenen Lebensbereichen des Menschen zu stärken.
Stark, Wolfgang: Prävention. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 24583
Zitationshilfe
„bedürfnisorientiert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bed%C3%BCrfnisorientiert>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bedürfnislosigkeit
bedürfnislos
Bedürfnislage
Bedürfnisbefriedigung
Bedürfnisanstalt
Bedürfnisstruktur
bedürftig
Bedürftige
Bedürftigkeit
beduseln