bedeppert

GrammatikAdjektiv
Worttrennungbe-dep-pert (computergeneriert)
eWDG, 1967

Bedeutung

salopp ratlos, verwirrt, betreten
Beispiele:
ein bedeppertes Gesicht machen
sie stand bedeppert da, weil sie ertappt war
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

bedeppert Part.adj. ‘bestürzt, kleinlaut, verdutzt, überrascht’, vornehmlich md. (19. Jh.). Herkunft ungewiß. Wohl zu obsächs. töbern, dep(p)ern ‘unterdrücken’. Verwandtschaft mit Betöberung ‘Unterdrückung, Betäubung’ (17. Jh., Grimmelshausen) ist möglich. Auch eine Verbindung zu ahd. bithebben ‘zurückstoßen, niederdrücken’ (um 1000), mhd. beteben ist denkbar, aber mangels ausreichender Beleglage nicht zu sichern. Wenig wahrscheinlich ist dagegen der Versuch, die Formen an jidd. dabbern, dibbern ‘reden, sprechen, schwatzen’ anzuschließen.

Thesaurus

Synonymgruppe
(geistig) beschränkt · ↗(geistig) minderbemittelt · ↗blöd · ↗blöde · ↗dämlich · geistig nicht (mehr) auf der Höhe · ↗idiotisch · ↗irrsinnig · keinen Grips im Kopf (haben) · nicht besonders helle · nicht gerade helle · ↗schwachköpfig · ↗stockdumm · ↗strohdumm · ↗stupid · ↗stupide · unintelligent · weiß nicht (mehr), was er sagt · weiß nicht (mehr), was er tut  ●  Stroh im Kopf (haben)  fig. · ↗dumm  Hauptform · ↗talentfrei  ironisch · (das) Pulver nicht erfunden haben  ugs. · (die) Weisheit nicht mit Löffeln gegessen haben  ugs. · (die) Weisheit nicht mit dem Schöpflöffel gegessen haben  ugs. · (ein) Spatzenhirn haben  ugs. · (jemandem) haben sie ins Gehirn geschissen  derb · (so dumm) dich beißen doch die Schweine im Galopp  ugs., Spruch · (so) dumm wie 10 Meter Feldweg  ugs. · (so) dumm wie Bohnenstroh  ugs. · (so) dumm, dass ihn die Gänse beißen  ugs. · (so) dumm, dass ihn die Schweine beißen  ugs. · (total) Banane (sein)  ugs. · (voll) panne  ugs. · ballaballa  ugs. · bedeppert  ugs. · ↗behämmert  ugs. · ↗bekloppt  ugs. · ↗beknackt  ugs. · ↗belämmert  ugs. · ↗bescheuert  ugs. · beschruppt  ugs. · besemmelt  ugs. · ↗bestusst  ugs. · birnig  ugs. · deppert  ugs., süddt. · ↗doof  ugs. · dumm wie Brot  ugs. · dumm wie Schifferscheiße  derb · dümmer als die Polizei erlaubt  ugs. · ↗gehirnamputiert  derb · ↗grenzdebil  derb · hirnig  ugs. · ↗hohl  ugs. · ↗merkbefreit  ugs. · naturblöd  ugs. · nicht (ganz) bei Trost  ugs. · nicht bis drei zählen können  ugs. · nicht ganz dicht  ugs. · ↗saublöd  ugs. · ↗saudoof  ugs. · ↗saudumm  ugs. · selten dämlich (Verstärkung)  ugs. · strunzdoof  ugs. · ↗strunzdumm  ugs. · strunzendumm  ugs. · unterbelichtet  ugs. · von allen guten Geistern verlassen  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

gucken ziemlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›bedeppert‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Betriebe, die nicht jeden Schüler nehmen, hält der Professor für "bedeppert".
Bild, 21.05.2003
Der Unglücksfahrer stand bedeppert daneben und kratzte sich am Kopf.
Bild, 22.07.1997
Da standen sie, Adam und Eva, bedeppert wie die Ureltern.
Welk, Ehm: Die Heiden von Kummerow, Rostock: Hirnstorff 1978 [1937], S. 206
Da standen sie also bedeppert herum mit ihren Pappkartons, in denen ihre persönlichen Sachen abtransportiert wurden.
Die Zeit, 17.09.2008, Nr. 38
Neuling Baaske schaute nach seinem nicht ganz geglückten Start auf der Regierungsbank etwas bedeppert drein.
Der Tagesspiegel, 15.08.2002
Zitationshilfe
„bedeppert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bedeppert>, abgerufen am 21.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bedenkzeit
Bedenklichkeit
bedenklich
Bedenkenträger
bedenkenswert
bedeuten
bedeutend
bedeutsam
Bedeutsamkeit
Bedeutung