Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

bedröppelt

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung be-dröp-pelt

Thesaurus

Synonymgruppe
betreten · betroffen · verlegen · zerknirscht  ●  bedröppelt  ugs., ruhrdt. · sparsam gucken  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›bedröppelt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›bedröppelt‹.

Verwendungsbeispiele für ›bedröppelt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Unionisten saßen seltsam bedröppelt herum, von Siegeszuversicht war nicht viel zu spüren. [Süddeutsche Zeitung, 26.07.2002]
Und die Dresdner Kapellsolisten waren gut, guckten allerdings partiell arg bedröppelt in die nicht einmal halb volle Musikhalle. [Die Welt, 25.10.2003]
Da entdeckte Christoph Daum allerdings die Grenzen seiner Überzeugungskraft: 'Die sitzen da bedröppelt rum, einige weinen, da kannst du jetzt keine flammende Ansprache halten. [Süddeutsche Zeitung, 26.05.1997]
Minuten später stiefelten Martin und Karin bedröppelt in die Polizeiwache. [Bild, 24.04.2006]
Stehe das den Süßwassermatrosen denn zu, werden sie an der Waterkant, nun über ihren Kleinmut arg bedröppelt, in den Wind rufen. [Der Tagesspiegel, 10.11.2003]
Zitationshilfe
„bedröppelt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bedr%C3%B6ppelt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bedräuen
bedrängen
bedrucken
bedroht
bedrohlich
bedrücken
beduseln
bedächtig
bedächtlich
bedämpfen