Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

beeindrucken

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung be-ein-dru-cken
GrundformEindruck
Wortbildung  mit ›beeindrucken‹ als Erstglied: Beeindruckung
eWDG

Bedeutung

Eindruck auf jmdn. machen, nachhaltig auf jmdn. wirken
Beispiele:
das Film, Gemälde, Erlebnis beeindruckte ihn
die Nachricht, Handlungsweise, Feierstunde hatte ihn beeindruckt
die Schauspielerin beeindruckte das Publikum durch ihr Können
eine beeindruckende Inszenierung
ein architektonisch beeindruckendes Gebäude
beeindruckt seinberührt, ergriffen sein
Beispiele:
jmd. ist stark, tief, sichtlich beeindruckt
saloppjmd. ist schwer beeindruckt
von der Schönheit einer Sache, Person, von der Musik, Natur beeindruckt sein

Thesaurus

Synonymgruppe
(ein) Statussymbol (sein) · (eine) (beeindruckende) Persönlichkeit sein · (eine) Ausnahmeerscheinung (sein) · (etwas) hermachen · (jemand) von Format · (jemandem) Ehrfurcht einflößen · (jemandem) Eindruck machen · (jemandem) imponieren · (jemanden) mit Ehrfurcht erfüllen · (sich) zur Geltung bringen · Wirkung haben · beeindrucken · beeindruckend sein · bestechen · etwas darstellen (Person) · etwas vorstellen (Person) · imponierend (sein)  ●  (eine) imponierende Erscheinung  floskelhaft, variabel · Eindruck schinden  abwertend
Oberbegriffe
  • (mit etwas) in Wechselwirkung treten (Sache) · aufeinander einwirken · interagieren · sich gegenseitig beeinflussen
Assoziationen
Synonymgruppe
(die Leute) beeindrucken · Eindruck machen  ●  Kleider machen Leute.  sprichwörtlich · (ordentlich etwas) hermachen  ugs. · nach etwas aussehen  ugs. · schon (et)was sein  ugs.
Assoziationen
  • Eindruck machen sollen  ●  (sich) nach was anhören sollen  ugs. · etwas Vernünftiges sein sollen  ugs. · nach was aussehen sollen  ugs.
  • Prestigeobjekt · Statussymbol
Synonymgruppe
beeindrucken (durch) · beeindruckend (sein ... durch) · zu beeindrucken wissen · zu gefallen wissen · zu überzeugen wissen · überzeugen (mit / durch) · überzeugend (sein .. durch / mit)  ●  auftrumpfen (können) mit  werbesprachlich, fig. · bestechen (durch)  Hauptform · punkten (mit)  variabel
Assoziationen
Synonymgruppe
(eine) gute Figur machen · Eindruck machen · beeindrucken · gut aussehen
Synonymgruppe
(bei jemandem) Eindruck schinden (wollen) · (jemanden) beeindrucken (wollen)
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›beeindrucken‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›beeindrucken‹.

Verwendungsbeispiele für ›beeindrucken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Noch mehr beeindruckt hat mich aber der zweite Teil mit Ihren eigenen Kompositionen ", sagte er. [Kerner, Charlotte: Blueprint Blaupause, Weinheim: Beltz & Gelberg 1999, S. 13]
Mich beeindruckten immer die Maler am meisten, noch mehr eigentlich als die Musikanten. [Späth, Gerold: Commedia, Frankfurt a. M.: S. Fischer 1980 [1980], S. 177]
Dieses Buch hat mich so beeindruckt, dass ich versuchen möchte, seine Schriften, die nicht mehr verlegt werden, neu herauszubringen. [Die Zeit, 13.01.2000, Nr. 3]
Vor allem aber scheint sich die junge Generation der ostdeutschen Forscher von den Ereignissen der vergangenen zehn Jahre nicht beeindrucken zu lassen. [Die Zeit, 14.10.1999, Nr. 42]
Aber, sonderbar, es beeindruckt mich heute nicht so sehr, dies Wort. [Mann, Thomas: Der Zauberberg, Gütersloh: Bertelsmann 1998 [1924], S. 846]
Zitationshilfe
„beeindrucken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/beeindrucken>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
beeilen
beeifern
beeidigen
beeiden
beehren
beeinflussbar
beeinflussen
beeinspruchen
beeinträchtigen
beelenden