Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

befehlsgemäß

Grammatik Adjektiv
Worttrennung be-fehls-ge-mäß
Wortzerlegung Befehl gemäß

Typische Verbindungen zu ›befehlsgemäß‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›befehlsgemäß‹.

Verwendungsbeispiele für ›befehlsgemäß‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Befehlsgemäß hebt sie an einem Baumstamm das Bein, natürlich nur andeutungsweise. [Süddeutsche Zeitung, 19.02.2000]
Befehlsgemäß stößt der Verband zunächst nach Norden in Richtung auf den über dem Bodennullpunkt stehenden Explosionspilz vor. [Die Zeit, 26.05.1955, Nr. 21]
Befehlsgemäß war die Sicherheitspolizei entschlossen, die Judenfrage mit allen Mitteln und aller Entschiedenheit zu lösen. [o. A.: Achtundzwanzigster Tag. Montag, 7. Januar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 4382]
Der Holocaust an den Juden im Osten ist in den Ortschaften unter 1000 Einwohnern befehlsgemäß von der Wehrmacht vollzogen worden. [Süddeutsche Zeitung, 23.11.1996]
Wer aus beruflichen Gründen befehlsgemäß zur vorzeitigen Beendigung eines Menschenlebens ganzheitlich beiträgt, darf mit gutem Grund nicht mehr als Mörder bezeichnet werden. [Süddeutsche Zeitung, 17.01.1998]
Zitationshilfe
„befehlsgemäß“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/befehlsgem%C3%A4%C3%9F>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
befehligen
befehlerisch
befehlen
befehden
befassen
befehlsgewohnt
befehlswidrig
befeinden
befestigen
befetten