beforschen

GrammatikVerb · beforscht, beforschte, hat beforscht
Worttrennungbe-for-schen
Wortzerlegungbe-forschen
Wortbildung mit ›beforschen‹ als Erstglied: ↗Beforschung

Verwendungsbeispiele für ›beforschen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die sind zentrale Figuren der Geschichte und Kunst, Männer, allesamt einschlägig beforscht.
Die Zeit, 07.01.2008, Nr. 01
Wenn man das nicht beforscht, denkt man, alles ist noch so, wie Freud es um 1900 beschrieben hat.
Die Zeit, 28.07.2008, Nr. 30
Sieben Jahre lang hat die Raumsonde den Planeten Jupiter und dessen Monde erfolgreich beforscht.
Süddeutsche Zeitung, 19.11.2002
Bevor also überhaupt am Menschen "geprobt ” werden kann, müssten menschliche Embryonen dutzendweise erzeugt, beforscht und vernichtet werden.
Süddeutsche Zeitung, 02.04.2004
Zitationshilfe
„beforschen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/beforschen>, abgerufen am 02.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Befördrer
Beförderungsvertrag
Beförderungsteuer
Beförderungstarif
Beförderungssteuer
Beforschung
beforsten
beförstern
befrachten
Befrachter