begegnen

Grammatik Verb · begegnet, begegnete, ist begegnet
Nebenform veraltet begegnen · Verb · begegnet, begegnete, hat begegnet
Aussprache 
Worttrennung be-geg-nen
Wortbildung  mit ›begegnen‹ als Erstglied: ↗Begegnis  ·  mit ›begegnen‹ als Letztglied: ↗wieder begegnen · ↗wiederbegegnen
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2020

Bedeutungen

1.
jmd., etw. begegnet jmdm., etw.
a)
mit jmdm. zufällig zusammentreffen; jmdn. zufällig treffen
Beispiele:
Die […] Anfangzwanzigjährigen kennen sich nur aus dem Internet, wo sie einander in verpixelten Handyspielwelten begegnet sind und Namen wie »Einhorn« oder »Pornoqueen« trugen. [Die Welt, 21.01.2019]
Auf dem Weg waren uns zwischen Hessental und Oberkochen etwa 150 Menschen in gestreiften Anzügen begegnet. [Spiegel, 28.12.2010 (online)]
Als der damals 24-Jährige am Kölner Dom einem Franziskaner begegnete, war das ein Schlüsselerlebnis. [Berliner Zeitung, 30.12.2000]
Beim Spaziergang am See begegnet er Nacktbadenden, die ihn fröhlich grüßen[…]. [die tageszeitung, 16.09.1995]
15 Jahre hatten wir uns nicht gesehen, und nun begegneten wir uns zufällig in Berlin. [Neues Deutschland, 27.02.1971]
b)
etw. antreffen, auf etw. stoßen
Beispiele:
Wer hier in die Tiefe taucht, begegnet leuchtenden Clownfischen, exotischen Zackenbarschen und märchenhaften Korallen. [Bild am Sonntag, 13.01.2019, Nr. 2]
Wir waren Hundeschlitten fahren und sind tatsächlich Wölfen begegnet. [Bild am Sonntag, 13.01.2019, Nr. 2]
Und sollte ihm in seiner Wohnung einmal ein Juchtenkäfer begegnen, dann hätte er sofort ein Insektenvernichtungsspray zur Hand. [Spiegel, 31.12.2010 (online)]
Im Hochland begegnet man einem tropischen Bergwald, im südlichen Tiefland dem immergrünen Regenwald, und das nördliche Tiefland ist durch eine nach Norden zunehmende Trockenheit gekennzeichnet: […] [Neue Zürcher Zeitung, 31.07.2003]
Im südamerikanischen Regenwald, so heißt es, sei einst der Forscher Alexander von Humboldt einer Indio-Gruppe begegnet, die gerade ihren Nachbarstamm ausgerottet hatte[…]. [Der Spiegel, 17.04.2000, Nr. 16]
Bei Dostojewskij und in der russischen Religionsphilosophie begegnen wir denn auch dem Konstrukt eines Allmenschen, der für sich so etwas wie Ganzheitlichkeit reklamiert. [die tageszeitung, 20.11.1995]
In der Natur jedenfalls begegnen ihm auf Schritt und Tritt zwitterhafte Gebilde wie eben jene Epiphyten (= Aufsitzerpflanzen), die vor allem in den Nebelwäldern gedeihen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 04.08.1994]
2.
gehoben etw. begegnet jmdm.von jmdm. ohne sein Zutun (meist als etw. nicht Angenehmes) erlebt, erfahren werden; widerfahren
Beispiel:
»In 30 Berufsjahren sind mir alle Grausamkeiten begegnet, die man sich vorstellen kann.« [Der Tagesspiegel, 07.12.2002]
3.
gehoben jmd. begegnet jmdm., etw. irgendwie
a)
sich jmdm. gegenüber in einer bestimmten Weise verhalten, ihn in bestimmter Weise behandeln
Kollokationen:
hat Präpositionalgruppe/-objekt: jmdm. auf Augenhöhe, mit Misstrauen, Respekt begegnen; jmdm. mit Humor, Skepsis begegnen
Beispiele:
Es hilft den Menschen auf Dauer nicht sonderlich, wenn man ihnen mit erhobenem Zeigefinger begegnet, Ängste schürt oder sie gar mit Vorwürfen und Vorgaben traktiert[…]. [Die Welt, 22.01.2019]
»Die Kontrahenten sind sich auf Augenhöhe begegnet«, bilanzierte G[…]. [Spiegel, 29.11.2010 (online)]
In einer zivilisierten Gesellschaft haben sich Menschen mit gegenseitigem Respekt zu begegnen. [Süddeutsche Zeitung, 19.10.2002]
Die Schwulenszene begegnete ihm mit Mißtrauen, und in den eigenen Reihen war er Spott ausgesetzt. [die tageszeitung, 16.11.1995]
Wenn der Ministerpräsident derart herzlich und freundlich seinen Gästen begegne, lobhudelte der Lafontaine-Mann in der Ferne, könne er sich vorstellen, daß »auch im georgischen Kabinett immer eine gute Atmosphäre herrscht«. [Der Spiegel, 28.05.1990, Nr. 22]
b)
auf etw. in bestimmter Weise reagieren, einer Sache auf bestimmte Weise entgegenwirken, ihr gegenüber bestimmte Gegenmaßnahmen treffen
Kollokationen:
mit Akkusativobjekt: Herausforderungen, Gefahren, Problemen begegnen
hat Präpositionalgruppe/-objekt: einer Sache mit Misstrauen, Respekt, Humor, Skepsis begegnen
Beispiele:
Zwei deutsche Unternehmer haben eine Idee, wie sich der weltweiten [Bausand-]Knappheit begegnen lässt. [Welt am Sonntag, 20.01.2019, Nr. 3]
Schauspieler Steffen Wink […] begegnet der Wetterlage in Süddeutschland mit Humor. [Bild, 12.01.2019]
Der Beamtenbund hat sich für eine einfachere Zuwanderung ausländischer Arbeitnehmer ausgesprochen, um so dem Fachkräftemangel zu begegnen. [Die Zeit, 31.12.2010 (online)]
Mit Ehrfurcht begegnet er Werken Verstorbener wie Hermann Göckner, Ernst Hassebrauk, Hans Jüchser oder Albert Wigand. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 30.12.2000]
Um der Dürre zu begegnen, erweitern unternehmensfreudige Farmer ihren Betrieb mit Jagdfarmen, Agrotourismus oder Straußenzucht. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27.12.1995]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

begegnen · Begegnung
begegnen Vb. ‘entgegenkommen, widerfahren, entgegentreten’. Zu ahd. gaganen, geginen ‘entgegengehen, -treten, begegnen’ (9. Jh.), abgeleitet von dem unter ↗gegen (s. d.) behandelten Wort, tritt das gleichbed. Präfixverb ahd. bigaganen ‘begegnen, entgegenkommen’ (um 1000), mhd. begegenen ‘entgegenkommen, begegnen, Widerstand leisten’. Begegnung f. ‘Treffen, Zusammenkunft’ (15. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
(zufällig) begegnen · ↗antreffen · ↗auffinden · ↗entdecken · ↗finden · ↗vorfinden
Assoziationen
Synonymgruppe
(jemandem) begegnen · ↗(jemanden) treffen · ↗zusammenfinden  ●  ↗(jemanden) sehen  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›begegnen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›begegnen‹.

Zitationshilfe
„begegnen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/begegnen>, abgerufen am 02.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Begebung
Begebnis
Begeber
Begebenheit
begeben
Begegnis
Begegnung
Begegnungsstätte
Begegnungstag
Begegnungszentrum