Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

begeistern

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung be-geis-tern
Wortbildung  mit ›begeistern‹ als Erstglied: Begeisterung  ·  mit ›begeistern‹ als Grundform: begeistert
eWDG

Bedeutung

jmdn. in Begeisterung versetzen, hinreißen
Beispiele:
jmdn. für etw., zu einer Tat begeistern
er begeisterte durch den Schwung seines Vortrages
dieser Gedanke begeistert jeden
sich begeisternBegeisterung fühlen
Beispiel:
er begeisterte sich für alles Gute, an dem Schönen
Grammatik: oft im Partizip I
Beispiele:
eine begeisternde Ansprache
ein begeisterndes Schauspiel bieten
Grammatik: oft im Partizip II
Beispiele:
begeisterte Zuschauer
begeisterte Zurufe, Zustimmung
ein begeistertes Lob
jmdm. einen begeisterten Empfang bereiten
eine Rede begeistert aufnehmen
er war ganz begeistert von ihr, von seinem Lehrer, von seinen Plänen
hell(auf) begeistert sein
für die Kunst, den Sport begeistert
ein begeisterter (= leidenschaftlicher) Sammler
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

begeistern · begeisten · Begeisterung
begeistern Vb. ‘in erhöhte Stimmung versetzen, freudig erregen’ Iterativbildung (17. Jh.), älteres begeisten Vb. ‘mit Geist, Inhalt erfüllen, beseelen, beleben’, mhd. begeisten (zu Geist, s. d., gebildetes Präfixverb) ablösend. Dazu ebenfalls im 17. Jh. vereinzelt Begeisterung f. ‘Belebtheit, Beseeltheit’ mit rasch zunehmender Verbreitung (18. Jh.) im Sinne von ‘Leidenschaft, Hochstimmung’.

Thesaurus

Synonymgruppe
anregen · anspornen · beflügeln · befruchten · begeistern · bereichern · inspirieren · motivieren · von der Muse geküsst werden
Assoziationen
Synonymgruppe
anregen · begeistern · euphorisieren · hinreißen · mitreißen  ●  enthusiasmieren  geh. · entzücken  geh.
Synonymgruppe
begeistern  ●  umhauen  ugs. · vom Hocker hauen  ugs., fig. · vom Hocker reißen  ugs., fig.
Synonymgruppe
(etwas) für gut befinden · (ganz) begeistert sein (von) · (jemandem) belieben · (sich) begeistern (für) · eine Vorliebe haben für · gerne mögen · mögen  ●  (eine) Schwäche haben (für)  ugs., fig. · (sich) loben  geh. · abfahren auf  ugs. · ich lobe mir  geh. · liken  ugs., engl. · stehen auf  ugs.
Assoziationen
  • (jemandem) den Vorzug geben · (jemanden jemandem) vorziehen · begünstigen · besser behandeln · besserstellen · bevorrechtigen · bevorteilen · bevorzugen · favorisieren · hervorheben · mit Privilegien ausstatten · mit Vorrechten ausstatten · mit zweierlei Maß messen · privilegieren
  • (da) lobe ich mir (doch) · (da) loben wir uns (doch) · (eine) Präferenz haben (für) · (einer Sache) den Vorzug geben · (es) vorziehen (zu) · (etwas) vorziehen · besser finden · bevorzugen · es vorziehen zu · favorisieren · lieber (tun) · lieber haben · lieber mögen · lieber wollen  ●  präferieren  geh.
  • (inständig) verlangen nach · (jemandem) steht der Sinn nach · (sich) sehnen nach · ...närrisch · Lust haben (auf) · aus sein auf · begehren · begehrlich nach · begierig auf · besessen von · brennen auf · ersehnen · fiebern nach · gieren (nach) · herbeisehnen · herbeiwünschen · kaum erwarten können · nicht warten können auf · schmachten nach · sehnlichst begehren · sehnlichst vermissen · spitzen auf · süchtig nach · unbedingt haben wollen · vergehen nach · verrückt nach · versessen auf · vor Lust (auf etwas) vergehen · vor Verlangen (nach etwas) vergehen  ●  (sehr) verlangen nach  Hauptform · hinter etwas her (sein) wie der Teufel hinter der armen Seele  sprichwörtlich · hungern nach  fig. · (einen) Gieper (haben) auf  ugs. · (einen) Jieper haben (auf)  ugs., norddeutsch · (ganz) wild auf (etwas)  ugs. · (jemandem) (das) Wasser im Mund zusammenlaufen (beim Gedanken an)  ugs. · (jemanden) gelüsten nach  geh. · (sehr) hinter (etwas) her sein  ugs. · (sich die) Finger lecken nach  ugs., fig. · (sich) alle zehn Finger lecken (nach)  ugs., fig. · (sich) verzehren nach  geh. · begehren nach  geh. · dürsten nach  geh., poetisch, fig. · erpicht auf  geh., veraltend · geil auf (etwas)  ugs. · giepern nach  ugs., regional · heiß auf (etwas)  ugs. · jiepern nach  ugs., regional · lange Zähne kriegen  ugs., selten · lechzen (nach)  geh. · scharf auf (etwas)  ugs. · spitz sein auf  ugs. · verrückt auf (etwas)  ugs. · verschmachten (nach)  geh.
  • (ein) Loblied anstimmen (auf) · (ein) dickes Lob aussprechen · (jemandem) ein großes Lob aussprechen · (jemandem) großes Lob spenden · (jemandes) Lob singen · (jemandes) Loblied singen · (sehr) rühmen · (sich) in Lobeshymnen ergehen · in den Himmel heben · in den höchsten Tönen loben · in den höchsten Tönen reden (von) · lobpreisen  ●  (sich) in Lobtiraden ergehen  abwertend · sehr loben  Hauptform · (einer Sache / jemandem) Weihrauch spenden  geh., fig. · (jemandem einen) Lorbeerkranz flechten  geh., fig. · (jemandem) Lorbeerkränze flechten  geh., fig. · (jemandem) hohes Lob zollen  geh. · (sich) in Lobestiraden ergehen  geh., abwertend · des Lobes voll (sein)  geh. · hymnisch loben  geh. · voll des Lobes (sein)  geh. · über den grünen Klee loben  ugs.

Typische Verbindungen zu ›begeistern‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›begeistern‹.

Verwendungsbeispiele für ›begeistern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn alles harmonisch verläuft, werden nicht nur Ihre Kinder von der Party begeistert sein. [Giesder, Gabriele: Gutes Benehmen, Düsseldorf: Econ-Taschenbuch-Verl. 1991 [1986], S. 137]
Aber inzwischen hat er sich abgefunden und scheint manchmal direkt begeistert. [Schmidt-Rogge, Carl H.: Dein Kind – Dein Partner, München: List 1973 [1969], S. 26]
Er hatte sich begeistern lassen, er hatte gekauft, er machte seinen Besitz öffentlich. [Die Zeit, 18.10.1996, Nr. 43]
Zwar ist er nicht von einzelnen Denkern begeistert, dafür aber wohl von seinem Fach insgesamt. [Die Zeit, 06.09.1996, Nr. 37]
Er schien mir unfähig, sich über irgend etwas zu begeistern. [Hildesheimer, Wolfgang: Marbot, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1981, S. 0]
Zitationshilfe
„begeistern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/begeistern>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
begeisten
begeifern
begehrlich
begehrenswert
begehren
begeistert
begeisterungsfähig
begichten
begierig
begierlich