Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

begeisterungsfähig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung be-geis-te-rungs-fä-hig
Wortzerlegung Begeisterung -fähig
Wortbildung  mit ›begeisterungsfähig‹ als Erstglied: Begeisterungsfähigkeit
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
begeisterungsfähige junge Menschen

Thesaurus

Synonymgruppe
(leicht) zu begeistern · begeisterungsfähig

Typische Verbindungen zu ›begeisterungsfähig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›begeisterungsfähig‹.

Verwendungsbeispiele für ›begeisterungsfähig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So unendlich begeisterungsfähig für mich selbst bin ich nicht mehr. [Süddeutsche Zeitung, 22.01.1997]
Diese Stadt ist schnell begeisterungsfähig, aber ebenso schnell wendet sie sich der nächsten Sensation zu. [Die Welt, 07.09.2002]
Aber er ist, wenn es um die Kunst geht, offen, neugierig, lernbegierig und überwältigend begeisterungsfähig. [Die Zeit, 03.02.2003, Nr. 05]
Sind Sie imaginativ, initiativ, kommunikativ, offen, eigenständig, flexibel und begeisterungsfähig? [Die Welt, 12.09.2000]
Jüngere Männer seien begeisterungsfähiger, wollten die Frau nicht mehr erziehen. [Bild, 07.08.2003]
Zitationshilfe
„begeisterungsfähig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/begeisterungsf%C3%A4hig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
begeistert
begeistern
begeisten
begeifern
begehrlich
begichten
begierig
begierlich
begießen
beginnen