Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

begrüßenswert

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung be-grü-ßens-wert
Wortzerlegung begrüßen wert
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
die Ergebnisse der Konferenz sind begrüßenswert
eine begrüßenswerte Neuerscheinung

Thesaurus

Synonymgruppe
begehrenswert · begrüßenswert · erstrebenswert · erwünscht · gern gesehen · gerngesehen · willkommen · wünschenswert
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›begrüßenswert‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›begrüßenswert‹.

Verwendungsbeispiele für ›begrüßenswert‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Daß nun auch der deutsche Film aus verhältnismäßiger Enge in unübersehbare Weite streben kann, ist ein begrüßenswerter Erfolg. [Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 12.03.1918]
Auch die begrüßenswerte Entscheidung für »Neue Musik im Unterricht« wurde dort fragwürdig, wo man den geschichtlichen Ort dieses Neuen glaubte hintanstellen zu können. [o. A.: M. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 6957]
Ich halte das nicht für eine begrüßenswerte Entwicklung; ich fürchte nur, dass es so kommen wird. [Die Zeit, 03.10.2011, Nr. 40]
Da jedoch diese Wissenschaftler bei ähnlichen Werken fast immer arg vernachlässigt werden, ist dies durchaus begrüßenswert. [Die Zeit, 02.04.1993, Nr. 14]
So begrüßenswert solche Vorhaben auch sind, sie sind ein Tropfen auf den heißen Stein. [Die Zeit, 07.06.1991, Nr. 24]
Zitationshilfe
„begrüßenswert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/begr%C3%BC%C3%9Fenswert>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
begrüßen
begrünen
begründet
begründen
begründbar
begucken
begutachten
begönnern
begöschen
begünstigen