Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

begriffsmäßig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung be-griffs-mä-ßig
Wortzerlegung Begriff -mäßig
eWDG

Bedeutung

begrifflich

Verwendungsbeispiele für ›begriffsmäßig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Noch vor wenigen Jahren verteidigten die begriffsmäßig zum »militärisch‑industriellen Komplex (MIK)« zusammengefassten Firmen ihre Interessen mit Arbeitsplatzargumenten. [Süddeutsche Zeitung, 24.03.2000]
Als eine Regel gilt, daß die verschiedenen Funktionen des menschlichen Seins im AT begriffsmäßig nicht streng unterschieden werden. [Beck, M.-D.: Geist. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 1931]
Zitationshilfe
„begriffsmäßig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/begriffsm%C3%A4%C3%9Fig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
begriffsgeschichtlich
begrifflich
begriffen
begrenzt
begrenzen
begriffsstutzig
begrinsen
begründbar
begründen
begründet