behämmern

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungbe-häm-mern
Wortzerlegungbe-hämmern
Wortbildung mit ›behämmern‹ als Grundform: ↗behämmert
eWDG, 1967

Bedeutung

etw. mit dem Hammer bearbeiten
Beispiele:
das Blech von beiden Seiten behämmern
ein Stück glühendes Eisen behämmern

Verwendungsbeispiele für ›behämmern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Bürger würden nicht gerne permanent von so greller Aggressivität behämmert werden.
Süddeutsche Zeitung, 17.07.2003
Ich müßte sehr behämmert sein, wenn hier nicht der Genitiv angebracht wäre.
konkret, 1987
Das wappnet im Älterwerden gegen den Verdacht, Techno behämmere, mache nur bekloppt.
Der Tagesspiegel, 21.07.2001
Mit 50000 bis 60000 Kilogramm Stahl in der Minute behämmert sich Geschwader gegen Geschwader.
Luckner, Felix von: Seeteufel, Herford: Kohler 1966 [1921], S. 378
Gegenwärtig behämmere die japanische Marineluftwaffe die Festung Corregidor in der Bucht von Manila.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1942]
Zitationshilfe
„behämmern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/beh%C3%A4mmern>, abgerufen am 02.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Behältnis
behältlich
Behälterwagen
Behälterfahrzeug
Behälterbau
behämmert
behänd
behände
behandelbar
behandeln