Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

behandschuht

Grammatik partizipiales Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung be-hand-schuht
GrundformHandschuh
Wortbildung  mit ›behandschuht‹ als Letztglied: schwarz behandschuht · schwarzbehandschuht · unbehandschuht · weiß behandschuht · weißbehandschuht
eWDG

Bedeutung

Handschuhe tragend
Beispiele:
ihre kleine, behandschuhte Hand
er winkte ihm mit der behandschuhten Linken einen Gruß zu [ Wasserm.Wahnschaffe1,348]

Typische Verbindungen zu ›behandschuht‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›behandschuht‹.

Verwendungsbeispiele für ›behandschuht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihre behandschuhten Hände gruben sich tief in die zerbombte Erde. [C't, 2000, Nr. 6]
Er saß da und drehte den Brief in seinen behandschuhten Fingern. [Die Zeit, 21.08.1952, Nr. 34]
Seine zitternde behandschuhte Rechte glitt tastend über die kalte Marmorfläche des Tisches. [Klabund: Kunterbuntergang des Abendlandes. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1922], S. 10449]
Danach ließen sie ihre behandschuhten Hände über die Gartenzäune tippeln. [Der Tagesspiegel, 12.11.2003]
Sie hatte all die alten Schinken unter ihren weiß behandschuhten Fingern. [Der Tagesspiegel, 13.02.2001]
Zitationshilfe
„behandschuht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/behandschuht>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
behandlungsbedürftig
behandeln
behandelbar
behalten
behaglich
behangen
beharken
beharren
beharrlich
beharrsam