behauptet

Worttrennung be-haup-tet
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Börsenwesen fest, in gleicher Höhe (geblieben)

Thesaurus

Synonymgruppe
(der/die) sich (selbst) ... nennt · angeblich · behauptet · den man ... nennt · der falsche (...) · der/die als ... Bezeichnete · die falsche (...) · pseudo... · schein... · scheinbar · so genannt · sogenannt · vorgeblich · vorgeschoben  ●  vermeintlich  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›behauptet‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›behauptet‹.

Verwendungsbeispiele für ›behauptet‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie könnte auch dadurch verlorengehen, daß wir nicht mehr den Mut aufbringen, die behauptete gute Wirkung von guten Worten in Frage zu stellen. [Die Zeit, 16.11.1973, Nr. 47]
Das bedeutet aber keineswegs den oft behaupteten Abbau sozialer Standards. [Süddeutsche Zeitung, 02.09.2003]
So bleibt der Abend bei einer mühsam behaupteten These unentschlossen im Raum hängen. [Süddeutsche Zeitung, 03.02.2003]
Dabei kam es zu einer eher nur knapp behaupteten Tendenz. [Süddeutsche Zeitung, 14.09.1994]
Diese erhält dann die für das Schwungbein behauptete Kraft übertragen. [Hoke, Ralph Johann u. Schmith, Otto: Grundlagen und Methodik der Leichtathletik, Leipzig: Barth 1937, S. 24]
Zitationshilfe
„behauptet“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/behauptet>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
behaupten
behauen
behauchen
beharrsam
beharrlich
behausen
behaust
behavioristisch
behebbar
beheben