behebbar

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungbe-heb-bar (computergeneriert)
Wortzerlegungbeheben-bar

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausfall Defekt Fehler Mangel Schaden Schädigung Verfahrenshindernis

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›behebbar‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es wäre also Zeit zu handeln, denn die oben festgestellten Defizite sind behebbar.
Süddeutsche Zeitung, 21.08.1996
Mängel im Wissen sind bis zu einem gewissen Grad behebbar.
Zimmermann, Theo: Der praktische Rechtsberater, Gütersloh: Bertelsmann [1968] [1957], S. 437
Mängel im Wissen sind bis zu einem gewissen Grade behebbar.
Die Zeit, 10.06.1954, Nr. 23
Es handle sich allerdings nur um einen leicht behebbaren Lagerschaden.
Die Welt, 12.01.2001
Als zwar unangenehm, aber kurzfristig weder behebbar noch bedrohlich wird der Ansehensverlust hingegen von der US-Regierung bewertet.
Der Tagesspiegel, 26.11.2004
Zitationshilfe
„behebbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/behebbar>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
behavioristisch
Behaviorismus
Behauung
Behausung
behaust
beheben
Beheber
Behebung
Behebungsfrist
Behebungsquittung