beherzigen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungbe-her-zi-gen
Wortbildung mit ›beherzigen‹ als Erstglied: ↗Beherzigung · ↗beherzigenswert  ·  mit ›beherzigen‹ als Letztglied: ↗unbeherzigt
eWDG, 1967

Bedeutung

sich etw. zu Herzen nehmen, etw. befolgen
Beispiele:
einen (wohlgemeinten) Rat beherzigen
jmds. Lehren, Winke, Worte, Warnung beherzigen
ich habe deine Hinweise beherzigt
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Herz · herzen · beherzt · beherzigen · herzhaft · herzig · herzlich · Herzblatt · Herzschlag
Herz n. zentrales Antriebsorgan des Blutkreislaufs, auch als Sitz der Seele, des Gemüts, des Verstandes, der Vernunft gedacht, ahd. herza (8. Jh.), mhd. herz(e), asächs. herta, mnd. mnl. herte, harte, nl. hart, aengl. heorte, engl. heart, anord. hjarta, schwed. hjärta, got. haírtō (germ. *hertan-) führt mit dehnstufigem griech. kḗr (κῆρ) ‘Herz’, schwundstufigem griech. kardíā (καρδία) ‘Herz, Magen, Mark der Pflanzen’, lat. cor (Genitiv cordis) ‘Herz’, air. cride, lit. širdìs, aslaw. srьdьce, russ. sérdce (сердце) ‘Herz’ sowie hochstufigem aslaw. srěda ‘Mitte, Mittwoch’, russ. seredína (середина) ‘Mitte’ auf ie. *k̑ē̌rd-, *k̑ṛd- ‘Herz’. Dieses schließt sich vielleicht im Sinne von ‘Springer, Hüpfer’ an die Wurzel ie. *(s)ker(ə)- ‘(herum)springen’ an (s. ↗Scherz, ↗schrecken, ↗scheren); vgl. Szemerényi in: Donum Balticum (= Festschr. Stang) (1970) 515 ff.. herzen Vb. ‘liebkosen, ans Herz drücken’ (15. Jh.). Unabhängig davon mhd. herzen ‘mit einem Herzen versehen, ein (mutiges) Herz annehmen’, auch nhd. (älter) beherzen ‘ein Herz nehmen, Mut fassen, zu Herzen nehmen’, mhd. beherzen ‘standhaft, mutig sein’, wozu einerseits beherzt Part.adj. ‘mutig, entschlossen’, mhd. beherzet, und andererseits beherzigen Vb. ‘sich zu Herzen nehmen, beachten, ernsthaft bedenken’ (15. Jh.). herzhaft Adj. ‘kräftig, energisch, mutig’, mhd. herzehaft ‘beherzt, besonnen, verständig’; auch (sich vom Md. aus verbreitend) ‘kräftig, würzig schmeckend’ (19. Jh.). herzig Adj. ‘lieb, das Herz rührend, nett’ (16. Jh.). herzlich Adj. ‘vom Herzen (als Sitz des Gefühls) kommend, es berührend, freundlich, lieb, innig’, mhd. herze-, herzenlich. Herzblatt n. ‘das innerste, empfindlichste, zarteste Blatt einer Pflanze’ (17. Jh.), danach auch Kosename (18. Jh.). Herzschlag m. ‘durch Kontraktion des Herzmuskels entstehender Schlag des Herzens, die rhythmische Schlagfolge, Puls’, auch ‘plötzlicher Herzstillstand’ (18. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
(einem Rat) folgen · (einer Sache) Folge leisten · (sich) gesagt sein lassen · (sich) halten (an) · ↗akzeptieren · ↗annehmen · ↗befolgen · beherzigen · ↗einhalten · ↗erfüllen · ↗ernst nehmen  ●  ↗(auf jemanden) hören  ugs. · (sich etwas) zu Herzen nehmen  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Appell Ausspruch Credo Devise Diktum Einsicht Empfehlung Ermahnung Faustregel Grundregel Grundsatz Lehre Lehrsatz Leitsatz Lektion Mahnung Maxime Merksatz Motto Rat Ratschlag Regel Sprichwort Spruch Tip Tipp Vorsatz Warnung Weisheit Wink

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›beherzigen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber was der eine sagt, muss der andere noch lange nicht beherzigen.
Die Welt, 02.04.2001
Das hatte den Architekten Schwarz sehr verwundert, aber er beherzigte von da an die deprimierende Erfahrung.
Die Zeit, 06.06.1997, Nr. 24
Den Inhalt dieser Gebete hatte er aber offenbar nicht beherzigt.
Iserloh, Erwin u. a.: Reformation, katholische Reform und Gegenreformation. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1967], S. 21625
Gab es womöglich eine, von anderen beherzigte, unausgesprochene Anstandsregel für das eine wie für das andere?
Kronauer, Brigitte: Die Frau in den Kissen, Stuttgart: Klett-Cotta 1990, S. 102
Diese wohlbekannte Tatsache muß nirgends mehr beherzigt werden als in der Psychologie.
Jung, Carl Gustav: Psychologische Typen. In: ders., Gesammelte Werke, Bd. VI, Zürich u. a.: Rascher 1967 [1921], S. 376
Zitationshilfe
„beherzigen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/beherzigen>, abgerufen am 17.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beherrschungsvertrag
Beherrschung
Beherrschtheit
beherrscht
Beherrscherin
beherzigenswert
Beherzigung
beherzt
Beherztheit
behexen