behost

Grammatik partizipiales Adjektiv · ohne Steigerung
Aussprache  [bəˈhoːst]
Worttrennung be-host
formal verwandt mitHose
Wortbildung  mit ›behost‹ als Letztglied: kurzbehost · lang behost · langbehost

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. [umgangssprachlich] Hosen tragend
  2. 2. [Jägersprache] von (Raub-)‍Vögeln: befiederte Unterschenkel habend
eWDG und ZDL

Bedeutungen

1.
umgangssprachlich Hosen tragendWDG
Beispiele:
Wieso erwartet die Arbeitswelt von uns Männern, lang behost und in festem Schuhwerk zu erscheinen, während Kolleginnen passend gekleidet in Kleid und luftigem Fußbeschlag erscheinen dürfen. [Neue Westfälische, 21.06.2021]
Er posierte sonnenbebrillt und kurz behost für Fotos an der Strandpromenade. [Leipziger Volkszeitung, 23.06.2018]
Die blau‑weiß behoste Person entpuppte sich als umgefallene Vogelscheuche. [Thüringer Allgemeine, 16.03.2017]
Zwei neongrün behoste Jogger winken von einer Autobahnbrücke herab. [Die Zeit, 12.05.2010]
Das »Regulativ zum Besuch eines Jodlerfestes« enthält fünf Jahre nach dem Grundsatzentscheid noch keine verbindliche Regelung für das Tenue (= Kleidung) der Fahnenschwingerinnen. Der Grund: Eingefleischte Traditionalisten unter den Jodlern leisten gegen behoste, fahnenschwingende Frauen hartnäckigen hinhaltenden Widerstand. [Neue Zürcher Zeitung, 04.03.2006]
Die Frage, was man in Schottland tunlichst unterm Rock trägt, hat die Menschheit seit Generationen bewegt. Für den einsamen Wandersmann, den schottische – freilich behoste – Polizisten unlängst auf ihrem Territorium arretierten, war die Frage eindeutig zu beantworten: Nichts. […] [Der Tagesspiegel, 10.08.2003]
Zwischen die knielang und leuchtend spätsommergelb behosten Oberschenkel hat er seinen Rucksack geklemmt, ein großes, schweres Ding[…]. [Frankfurter Rundschau, 07.09.1996]
2.
Jägersprache von (Raub-)‍Vögeln   befiederte Unterschenkel habend
siehe auch Hose (2 b)
Beispiele:
Raubvögel sind behost (= haben befiederte Fänge)WDG
Zu sehen gab es nicht nur sehr viele Tauben, rund 1.800, sondern auch sehr viele verschiedene. […] und so reichte das Spektrum von groß und massig über groß und schlank, langbeinig, kurzbeinig, kurz‑ und langschnäbelig, behost, bestrumpft, belatscht oder gar glattfüßig bis zu klein und zierlich. [Neue Westfälische, 15.12.2014]
allgemeiner, Tierzucht Sein [des Kleinen Münsterländers, einer deutschen Hunderasse] Haarkleid […] sollte glatt bis leicht gewellt und vor allem dicht sein, damit es ihm im Wasser und in dornenreichen Gestrüppen einen guten Schutz bietet. Seine Vorderläufe sind gut befedert, die Hinterläufe behost (= haben lange Haare an der Oberschenkelrückseite) und die Rute zeigt eine ausgeprägte Fahne. [Der Kleine Münsterländer, 01.02.2013, aufgerufen am 01.09.2020]
So haben die [Tauben der Rasse] Odessa Grivuni [im Vergleich zu den Permer Grivuni] eine größere Anzahl an Schwanzfedern (14–20) und zeigen bei Erregung[…] die Amselstellung. Bei den Tieren[,] die hier bei uns vorhanden sind, sieht man außerdem manchmal Einzeltiere[,] die behost sind. Auch gibt es welche mit farbigem Schwanz. [Grivuni Tümmler, 31.07.2010, aufgerufen am 01.09.2020]

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Zitationshilfe
„behost“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/behost>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
behorchen
behobeln
behindertengerecht
behindert
behindern
behufen
behufs
behuft
behumpsen
behumsen