Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

beibiegen

Grammatik Verb · biegt bei, bog bei, hat beigebogen
Worttrennung bei-bie-gen
Wortzerlegung bei- biegen
eWDG

Bedeutung

salopp jmdm. etw. Unangenehmes diplomatisch sagen, beibringen
Beispiele:
du musst ihm beibiegen, dass er nicht immer zu spät kommen darf
Kannst es ihr ja mal auf eine nette Weise beibiegen [ Hausm.Abel110]

Thesaurus

Synonymgruppe
beibringen · dozieren · erklären · lehren · näherbringen · unterrichten · vermitteln  ●  beibiegen  ugs., salopp · einbläuen  ugs.

Typische Verbindungen zu ›beibiegen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›beibiegen‹.

Verwendungsbeispiele für ›beibiegen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Moral deiner Berlin‑Abschreibungen mußt du vor deinem Sohn schon ohne unsere Hilfe beibiegen. [konkret, 1984]
Wo noch Autos vordringen, fahren und halten sie mit beigebogenem Außenspiegel. [Die Zeit, 30.10.1987, Nr. 45]
Die Unterstützung fremder, also nichtenglischer Sprachräume muß der Benutzer ihm durch Tools erst beibiegen. [C't, 1993, Nr. 6]
Immerhin wurde die richtige Wirtschaftsordnung inzwischen fast allen armen Völkern beigebogen. [konkret, 1995]
Hier brauchte ich praktisch kalkulierende Kolleginnen, die mir beigebogen haben, wie es »abläuft«. [konkret, 1980]
Zitationshilfe
„beibiegen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/beibiegen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
beibehalten
bei-
bei weitem
bei vollen Kräften sein
bei nachtschlafender Zeit
beibleiben
beibringen
beichten
beichthören
beidarmig