beibleiben

GrammatikVerb · bleibt bei, blieb bei, ist beigeblieben
Aussprache
Worttrennungbei-blei-ben
Wortzerlegungbei-bleiben
eWDG, 1967

Bedeutung

norddeutsch, umgangssprachlich fortfahren, weitermachen
Beispiele:
wenn wir so beibleiben (mit dem Trödeln), dann kommen wir zu spät
spöttischso bleib man bei! (= so darfst du nicht weitermachen!)
andauern, weitergehen
Beispiele:
wenn der Regen so beibleibt, können wir nicht spazierengehen
Das ist dann immer so beigeblieben [NellFischer166]
Zitationshilfe
„beibleiben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/beibleiben>, abgerufen am 05.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beiblatt
beibiegen
Beibehaltung
beibehalten
bei-
Beiboot
beibringen
Beibringung
Beicht
Beichte