beiderseits

Grammatik Präposition (mit Genitiv)
Aussprache  [ˈbaɪ̯dɐˌzaɪ̯ʦ]
Worttrennung bei-der-seits
Wortzerlegung beide-seits
eWDG, 1967 und ZDL, 2020

Bedeutung

auf beiden Seiten Quelle: WDG, 1967
Beispiele:
Beiderseits der Grenze, auf sächsischer wie böhmischer Seite, werden hier seit dem 12. Jahrhundert Metalle wie Silber, Zinn, Kobalt und Uran abgebaut. [Welt am Sonntag, 22.12.2019, Nr. 51]
So spielte er [der Jazzmusiker Shearing] für ein Millionenpublikum beiderseits des Atlantik, wurde von den Präsidenten Ford, Carter und Reagan ins Weiße Haus eingeladen und komponierte mit Lullaby of Birdland einen tausendfach gecoverten Klassiker. [Die Zeit, 15.02.2011 (online)]
Zehn Punkthäuser mit hochwertigen Eigentumswohnungen beiderseits eines großzügigen, ebenso hochwertig ausgestalteten Freibereichs mit einem langgestreckten Wasserbecken[…]. [Süddeutsche Zeitung, 24.01.2006]
Es sind die Säulen eines heiligen Ortes, die Säulen, die alles Wissen tragen, die beiden Säulen, hinter denen eine unbekannte Welt beginnt, plus ultra ist auf ihnen eingemeißelt, sie stehen beiderseits einer Meerenge[…]. [Schrott, Raoul: Tristan da Cunha oder die Hälfte der Erde; Hanser Verlag 2003, S. 199]
Zentren der Kämpfe gegen die Aufständischen seien im Epirus und in Westmazedonien beiderseits des Grammosgebirges und das Gebirge selbst. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1948]]

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

beide · beiderseits · beiderseitig · beidseitig
beide Num.adj. ‘alle zwei’ (von als bekannt vorausgesetzten Größen). Ahd. (8. Jh.), mhd. beide, bēde, asächs. bēðia, bēðie, bēðu, mnd. bēde, beide, beyde mnl. beide, bede, nl. beide, afries. bēthe, beithe, anord. bāðir enthalten ein älteres Wort mit der Bedeutung ‘beide’ (vgl. got. bai m., ba n., aengl. bēgen m., f., n. ‘beide’), das im Westgerm. und Nordgerm. mit dem nachgestellten Demonstrativpronomen (dem späteren dt. Artikel) verbunden wird. So ist ahd. bēde m. aus *bē dē ‘beide die’, ahd. beidiu n. aus *bei diu entstanden. Die ie. Grundform ist *ambhō(u), deren zweites Kompositionsglied ‘beide’ um das verstärkende Präfix *am- erweitert ist; vgl. griech. ámphō (ἄμφω), lat. ambō, aslaw. oba, russ. óba (оба) ‘beide’ (s. ↗bei). Ein neutraler Singular begegnet schon asächs. (Genitiv bēðies), ist mhd. (beideʒ) selten und wird erst frühnhd. (beides) häufiger. beiderseits Adv. und Präp. mit Genitiv ‘auf beiden Seiten, von beiden Beteiligten’ (mit sekundärem -s), mhd. beidentsīt, beidersīt, gekürzt aus ze beider sīt ‘zu beiden Seiten’. Eine Weiterbildung ist beiderseitig Adj. ‘auf beiden Seiten, gegenseitig’ (1. Hälfte 17. Jh.), gekürzt zu beidseitig Adj. (2. Hälfte 17. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
alternierend · beiderseits · ↗mutual · ↗mutuell · ↗reziprok · ↗wechselseitig  ●  ↗gegenseitig  Hauptform
Assoziationen
Zitationshilfe
„beiderseits“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/beiderseits#1>, abgerufen am 26.11.2020.

Weitere Informationen …

beiderseits

Grammatik Adverb · ohne Steigerung
Aussprache 
Worttrennung bei-der-seits
Wortzerlegung beide-seits
eWDG, 1967 und ZDL, 2020

Bedeutung

auf beiden Seiten Quelle: WDG, 1967;
von beiden Parteien
Synonym zu beiderseitig (1)
Beispiele:
Man achtet beiderseits auf die guten Beziehungen. [Die Welt, 27.12.2019]
Die Züge wären […] »deutlich teurer« in Anschaffung und Unterhalt. Bei gleicher Länge hätten sie, wie Miehling versichert, auch weniger Plätze: Dafür sorgt die Notwendigkeit eines zweiten Führerstands und der beiderseits erforderlichen Türen. [Süddeutsche Zeitung, 19.07.2004]
Auch wenn Politiker und Touristiker beiderseits von Oder und Neiße nicht ohne Stolz auf das Erreichte hinweisen, relativiert ein Vergleich mit dem grenzüberschreitenden Tourismus anderer Regionen Europas ihre kleinen Erfolge. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 18.03.1999]
Vor allem wird der bevorstehende Abschluß eines Handels‑ und Kooperationsabkommens zwischen der DDR und der EG neue Ausgangspunkte und Grundlagen für beiderseits nützliche Wirtschaftsbeziehungen legen. [Berliner Zeitung, 27.12.1989]
Alle diese Fragen bedürfen aber, um in einer praktisch anwendbaren Weise gelöst zu werden, der technischen Durcharbeitung durch beiderseits zu bestimmende Experten. [Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 08.03.1921]

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

beide · beiderseits · beiderseitig · beidseitig
beide Num.adj. ‘alle zwei’ (von als bekannt vorausgesetzten Größen). Ahd. (8. Jh.), mhd. beide, bēde, asächs. bēðia, bēðie, bēðu, mnd. bēde, beide, beyde mnl. beide, bede, nl. beide, afries. bēthe, beithe, anord. bāðir enthalten ein älteres Wort mit der Bedeutung ‘beide’ (vgl. got. bai m., ba n., aengl. bēgen m., f., n. ‘beide’), das im Westgerm. und Nordgerm. mit dem nachgestellten Demonstrativpronomen (dem späteren dt. Artikel) verbunden wird. So ist ahd. bēde m. aus *bē dē ‘beide die’, ahd. beidiu n. aus *bei diu entstanden. Die ie. Grundform ist *ambhō(u), deren zweites Kompositionsglied ‘beide’ um das verstärkende Präfix *am- erweitert ist; vgl. griech. ámphō (ἄμφω), lat. ambō, aslaw. oba, russ. óba (оба) ‘beide’ (s. ↗bei). Ein neutraler Singular begegnet schon asächs. (Genitiv bēðies), ist mhd. (beideʒ) selten und wird erst frühnhd. (beides) häufiger. beiderseits Adv. und Präp. mit Genitiv ‘auf beiden Seiten, von beiden Beteiligten’ (mit sekundärem -s), mhd. beidentsīt, beidersīt, gekürzt aus ze beider sīt ‘zu beiden Seiten’. Eine Weiterbildung ist beiderseitig Adj. ‘auf beiden Seiten, gegenseitig’ (1. Hälfte 17. Jh.), gekürzt zu beidseitig Adj. (2. Hälfte 17. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
alternierend · beiderseits · ↗mutual · ↗mutuell · ↗reziprok · ↗wechselseitig  ●  ↗gegenseitig  Hauptform
Assoziationen
Zitationshilfe
„beiderseits“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/beiderseits#2>, abgerufen am 26.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
beiderseitig
beiderlei
beide Mal
beide
beidbeinig
Beiderwand
beidfüßig
Beidhänder
beidhändig
Beidhändigkeit