Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

beidfüßig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung beid-fü-ßig
Wortzerlegung beide Fuß -ig
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
mit beiden Füßen; beide Füße betreffend
2.
Sport mit beiden Füßen gleich geschickt

Typische Verbindungen zu ›beidfüßig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›beidfüßig‹.

Verwendungsbeispiele für ›beidfüßig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er ist beidfüßig, blendende Technik, schießt aus der Defensive spektakuläre Tore, hat ein gutes Auge. [Bild, 17.12.2001]
Er ist beidfüßig und hat vielen anderen damit etwas voraus. [Die Welt, 02.09.2005]
Denn er schießt beidfüßig, ist auch mit dem Kopf gefährlich. [Bild, 21.11.1998]
Er bewegt sich sehr gut, ist technisch sehr versiert, schießt beidfüßig. [Bild, 12.12.2002]
Er kommt meist über links, hat viel Übersicht, ist beidfüßig und schnell. [Bild, 02.09.2000]
Zitationshilfe
„beidfüßig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/beidf%C3%BC%C3%9Fig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
beiderseits
beiderseitig
beiderlei
beide Mal
beide
beidhändig
beidlebig
beidrehen
beidrucken
beidseitig