beifallsfreudig

Grammatik Adjektiv
Nebenform beifallfreudig · Adjektiv
Worttrennung bei-falls-freu-dig ● bei-fall-freu-dig
Wortzerlegung Beifall-freudig
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
das Publikum ist sehr beifallsfreudig

Verwendungsbeispiele für ›beifallsfreudig‹, ›beifallfreudig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir haben nicht nur gefügig und beifallsfreudig Erklärungen der Besatzungsmächte entgegenzunehmen.
Die Zeit, 15.04.1948, Nr. 16
So ist es eine durchaus passende Geste, den beifallsfreudig aufgenommenen Abend mit einem Werk Janaceks zu beschließen.
Der Tagesspiegel, 13.12.2004
Wenn aber markige Sätze gegen einen ungewollten Krieg fielen, dann stimmte das am Ende beifallsfreudige Premieren-Publikum gleichsam "aktuell" zu.
Süddeutsche Zeitung, 18.01.2003
Er war mit voller Hingabe bei der Sache, und so konnte es nicht fehlen, daß auch er von dem beifallsfreudigen Publikum gerufen wurde.
Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 01.03.1926
Zitationshilfe
„beifallsfreudig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/beifallsfreudig>, abgerufen am 09.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
beifallen
Beifall spendend
Beifall
Beifahrertür
Beifahrersitz
beifallheischend
beifällig
Beifallklatschen
Beifallsäußerung
Beifallsbekundung