beiheften

GrammatikVerb · heftet bei, heftete bei, hat beigeheftet
Aussprache
Worttrennungbei-hef-ten
Wortzerlegungbei-heften
eWDG, 1967

Bedeutung

einer Sache etw. anheften, etw. an etw. anklammern
Beispiele:
dem Schreiben einen Zettel beiheften
den Akten waren wichtige Dokumente beigeheftet

Typische Verbindungen zu ›beiheften‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›beiheften‹.

Verwendungsbeispiele für ›beiheften‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seit einiger Zeit wird außerdem jedem Buch ein Kapitel eines anderen Titels beigeheftet.
Die Zeit, 08.06.1979, Nr. 24
Man kann wohl sagen, daß das Dokument beigeheftet ist, aber es bezieht sich mit keinem Wort darauf.
o. A.: Einhundertfünfundvierzigster Tag. Montag, 3. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 34092
Das Teenie-Magazin "Bravo" heftete der aktuellen Ausgabe den Heiligen Vater als Mega-Poster bei.
Bild, 18.08.2005
Auf diesen Seiten sollte eine Anzeige beigeheftet werden, die der Inserent in letzter Minute - angeblich aufgrund einer gerichtlichen Anordnung - zurückgezogen hat.
C't, 1997, Nr. 16
Er hat dem Vertrag eine Anlage mit seinem Wunsch auf den Status quo beigeheftet und die Sache vergessen.
Süddeutsche Zeitung, 27.05.2004
Zitationshilfe
„beiheften“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/beiheften>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beiheft
Beihälterin
beihalten
Beignet
beigesellen
Beihelfer
beiher
Beihilfe
beihilfefähig
Beihilfenverfahren