Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

beiheften

Grammatik Verb · heftet bei, heftete bei, hat beigeheftet
Aussprache 
Worttrennung bei-hef-ten
Wortzerlegung bei- heften
eWDG

Bedeutung

einer Sache etw. anheften, etw. an etw. anklammern
Beispiele:
dem Schreiben einen Zettel beiheften
den Akten waren wichtige Dokumente beigeheftet

Typische Verbindungen zu ›beiheften‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›beiheften‹.

Verwendungsbeispiele für ›beiheften‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seit einiger Zeit wird außerdem jedem Buch ein Kapitel eines anderen Titels beigeheftet. [Die Zeit, 08.06.1979, Nr. 24]
Die Fluggesellschaft hatte es nämlich unterlassen, ihren Tickets eine französische Übersetzung beizuheften. [Die Zeit, 07.04.1978, Nr. 15]
Man kann wohl sagen, daß das Dokument beigeheftet ist, aber es bezieht sich mit keinem Wort darauf. [o. A.: Einhundertfünfundvierzigster Tag. Montag, 3. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 34092]
Das Teenie‑Magazin "Bravo" heftete der aktuellen Ausgabe den Heiligen Vater als Mega‑Poster bei. [Bild, 18.08.2005]
Auf diesen Seiten sollte eine Anzeige beigeheftet werden, die der Inserent in letzter Minute – angeblich aufgrund einer gerichtlichen Anordnung – zurückgezogen hat. [C't, 1997, Nr. 16]
Zitationshilfe
„beiheften“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/beiheften>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
beihalten
beigesellen
beigen
beigehen
beigefarben
beiher
beihilfeberechtigt
beihilfefähig
beikommen
beiladen