Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

beiladen

Grammatik Verb
Worttrennung bei-la-den
Wortzerlegung bei- laden1
Wortbildung  mit ›beiladen‹ als Erstglied: Beiladung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

zu einer anderen, der eigentlichen Ladung (in einem Möbel-, Güterwagen, Schiff o. Ä.) laden

Verwendungsbeispiele für ›beiladen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Siemens ist zu dem Prozess beigeladen, weil die Staatsanwaltschaft anstrebt, den illegalen Gewinn abzuschöpfen. [Die Zeit, 13.03.2007 (online)]
Immerhin haben sie sich dem Kartellverfahren beiladen lassen ebenso wie der involvierte Axel‑Springer‑Verlag. [Die Zeit, 18.09.1987, Nr. 39]
Dem Verfahren beigeladen war der Bauer‑Konzern, der sich einmal ein Heft namens Horizonte geleistet hat. [Süddeutsche Zeitung, 10.08.2004]
Das Gericht hat alle 80 Stadträte zu dem Prozeß beigeladen; sie wären ja betroffen, falls neu gewählt werden müßte. [Süddeutsche Zeitung, 18.06.1998]
Um dies zu klären, werde das Gericht nun über 50 ehemalige Dresdner Kreisräte zum Prozess beiladen. [Süddeutsche Zeitung, 14.10.1999]
Zitationshilfe
„beiladen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/beiladen#1>.

Weitere Informationen …

beiladen

Grammatik Verb
Worttrennung bei-la-den
Wortzerlegung bei- laden2
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Rechtssprache jmdn., der als Dritter an einer Entscheidung interessiert ist, amtlich zur Verhandlung des Verwaltungsgerichts laden

Verwendungsbeispiele für ›beiladen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Siemens ist zu dem Prozess beigeladen, weil die Staatsanwaltschaft anstrebt, den illegalen Gewinn abzuschöpfen. [Die Zeit, 13.03.2007 (online)]
Immerhin haben sie sich dem Kartellverfahren beiladen lassen ebenso wie der involvierte Axel‑Springer‑Verlag. [Die Zeit, 18.09.1987, Nr. 39]
Dem Verfahren beigeladen war der Bauer‑Konzern, der sich einmal ein Heft namens Horizonte geleistet hat. [Süddeutsche Zeitung, 10.08.2004]
Das Gericht hat alle 80 Stadträte zu dem Prozeß beigeladen; sie wären ja betroffen, falls neu gewählt werden müßte. [Süddeutsche Zeitung, 18.06.1998]
Um dies zu klären, werde das Gericht nun über 50 ehemalige Dresdner Kreisräte zum Prozess beiladen. [Süddeutsche Zeitung, 14.10.1999]
Zitationshilfe
„beiladen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/beiladen#2>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
beikommen
beihilfefähig
beihilfeberechtigt
beiher
beiheften
beilegen
beileibe
beiliegen
beiliegend
beiläufig