Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

beinamputiert

Grammatik Adjektiv
Worttrennung bein-am-pu-tiert
Wortzerlegung Bein amputiert
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

ein Bein durch Amputation verloren habend

Typische Verbindungen zu ›beinamputiert‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›beinamputiert‹.

Verwendungsbeispiele für ›beinamputiert‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Haus, in dem sie lebte, wurde luxussaniert und damit zu teuer für die beinamputierte Frau. [Süddeutsche Zeitung, 25.11.2000]
Ich bin beinamputiert und konnte bisher mit dem Taxi zum Arzt fahren. [Bild, 24.07.2003]
In Wirklichkeit verbarg sich dahinter ein menschlicher Schachspieler, angeblich ein beinamputierter Pole. [C't, 1991, Nr. 3]
Er wolle nun wieder hinters Steuer schneller Autos, sprach der derzeit schnellste beinamputierte Handbiker der Welt. [Die Zeit, 26.12.2011 (online)]
Wilma brauchte wegen ihres beinamputierten Mannes nicht mehr zu arbeiten. [Die Zeit, 19.08.1994, Nr. 34]
Zitationshilfe
„beinamputiert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/beinamputiert>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
beinahe-
beinahe
beinah
beimpfen
beimischen
beineln
beinern
beinfarben
beinhalten
beinhart