Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

beineln

Grammatik Verb · beinelt, beinelte, ist gebeinelt
Aussprache [ˈbaɪ̯nl̩n]
Worttrennung bei-neln
Wortzerlegung Bein -el2
DWDS-Verweisartikel

Bedeutung

umgangssprachlich, veraltend, CH Synonym zu trippeln
Beispiele:
Die drei Jungtiere beineln im Gehege unermüdlich der Mutter nach und nuckeln, wann immer diese stehen bleibt, eifrig an ihren Zitzen. [Der Bund, 17.07.2008]
Barfuss beinle ich den Hügel hinauf und wieder hinunter. [Der Bund, 14.09.2009]
»Ferdinand, nein danke!«, schrie Julchen[…] schockiert und beinelte davon, dass die dürren Blätter wirbelten. [Basler Zeitung, 15.08.2003]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„beineln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/beineln>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
beinamputiert
beinahe-
beinahe
beinah
beimpfen
beinern
beinfarben
beinhalten
beinhart
beiordnen