beischießen

Worttrennungbei-schie-ßen
Wortzerlegungbei-schießen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Geld für etw. beisteuern, einen Beitrag leisten

Thesaurus

Synonymgruppe
(Geld) nachschießen · ↗(Geld) zuschießen · als Zuschuss zahlen · beischießen · ↗beisteuern · ↗zubuttern  ●  ↗(noch etwas) drauflegen  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er ist der Vorsitzende des Freundeskreises der Bachwoche, der sehr viel Geld beischießt und sich für diese Freigebigkeit öffentlich auf die eigene Schulter klopft.
Die Zeit, 11.08.2005, Nr. 33
Eine Million Mark hat der Exilkubaner dort dem Stiftungskapital beigeschossen, mit einer weiteren Million pro Jahr fördert er Einzelprojekte wie das Gastspiel des Petersburger Marinsky-Theaters.
Der Tagesspiegel, 16.05.2000
Zitationshilfe
„beischießen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/beischießen>, abgerufen am 19.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
beischaffen
Beisatz
Beisasse
beisammenwohnen
beisammenstehen
Beischlaf
Beischlafdiebstahl
beischlafen
Beischläfer
Beischläferin