beischließen

GrammatikVerb · schließt bei, schloss bei, hat beigeschlossen
Worttrennungbei-schlie-ßen (computergeneriert)
Wortzerlegungbei-schließen
eWDG, 1967

Bedeutung

österreichisch einer Sendung, Postsendung etw. beilegen
Beispiele:
die angeforderten Unterlagen beischließen
Dem Dienststück ist auch die Abschrift eines Briefes von Justizminister Delangle beigeschlossen [WerfelBernadette316]

Verwendungsbeispiele für ›beischließen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber der Brief ist an Sie gerichtet, und ihm ist ein Bericht beigeschlossen, nicht wahr?
o. A.: Siebenundneunzigster Tag. Dienstag, 2. April 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 16699
Jedes der Einzelzimmer hat ein eigenes Bad, die Jalousien schließen sich automatisch bei zu starker Sonne.
Der Tagesspiegel, 20.10.2004
Dem Pakt ist ein Schiedsabkommen nach dem Muster jenes beigeschlossen, das Rußland mit Deutschland eingegangen ist.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1932]
Zum ersten Mal seit Oktober 2008 schloss der Dax Anfang dieser Woche wieder bei über 5500 Punkten.
Die Zeit, 07.09.2009, Nr. 36
Anthony Holborne schloß seiner Cittharn Schoole als Anh. canzonets bei.
Engel, Hans u. a.: Madrigal. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1960], S. 41436
Zitationshilfe
„beischließen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/beischlie%C3%9Fen>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
beischlagen
Beischlag
Beischläferin
Beischläfer
beischlafen
Beischluss
beischreiben
Beischreibung
Beischrift
Beisegel