beiseiteschaffen

Grammatik Verb
Worttrennung bei-sei-te-schaf-fen
Wortzerlegung beiseiteschaffen
Ungültige Schreibung beiseite schaffen
Rechtschreibregeln § 34 (1.2)
eWDG, 1967

Bedeutung

etw. wegschaffen, um es zu verbergen
Beispiele:
der Mörder hatte versucht, die Leiche beiseitezuschaffen
gestohlene Gegenstände heimlich beiseiteschaffen

Thesaurus

Synonymgruppe
(jemanden) ausschalten · (jemanden) verschwinden lassen · beiseiteschaffen · ↗beseitigen · ↗eliminieren · ↗entfernen · ↗fortschaffen · unschädlich machen · ↗wegschaffen  ●  ↗entsorgen  verhüllend · ↗(sich einer Sache) entledigen  geh. · aus dem Weg räumen  ugs. · aus dem Weg schaffen  ugs. · ↗loswerden  ugs.
Oberbegriffe
  • (jemandem) (den) Lebensfaden abschneiden · ↗auslöschen · ↗ermorden · ins Jenseits befördern · ↗killen · ↗meucheln · tot... · ↗umbringen · ums Leben bringen · zum Schweigen bringen · zur Strecke bringen  ●  (jemandem) das Lebenslicht auslöschen  fig., variabel · ↗töten (absichtlich)  Hauptform · (jemandem) den Garaus machen  ugs. · ↗abmurksen  ugs. · ↗abservieren  ugs., salopp · ↗ausknipsen  ugs., fig., salopp · ↗entleiben  geh. · in die ewigen Jagdgründe schicken  ugs. · ins Gras beißen lassen  ugs., fig. · ins Nirwana befördern  ugs. · ↗kaltmachen  ugs. · ↗totmachen  ugs. · um die Ecke bringen  ugs. · ↗umlegen  ugs. · vom Leben zum Tode befördern  geh. · über die Klinge springen lassen  ugs., fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›beiseiteschaffen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›beiseiteschaffen‹.

Verwendungsbeispiele für ›beiseiteschaffen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich schaffe alles Geld beiseite, damit ich mir ein richtiges Haus mit Land drum herum leisten kann.
Die Welt, 20.03.2000
Während sie lästige Pflichten in Kauf nehmen müssen, schaffen andere ihr Geld beiseite.
Die Zeit, 30.10.1995, Nr. 44
Auf dem Photo, denn nach 1945 schaffte man ihn beiseite.
Süddeutsche Zeitung, 12.02.1994
Indem man die Pferde schlachtet, schafft man danach nicht nur Beweismittel beiseite.
Die Welt, 27.12.2002
Göring schaffte darauf den Liebhaber beiseite, indem er ihm Devisen gab und ihn nach Südamerika verbannte.
o. A.: Einhundertvierzehnter Tag. Donnerstag, 25. April 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 22705
Zitationshilfe
„beiseiteschaffen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/beiseiteschaffen>, abgerufen am 26.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
beiseiteräumen
beiseitenehmen
beiseitelegen
Beiseitelassung
beiseitelassen
beiseiteschieben
beiseiteschnippen
beiseitesehen
Beiseitesetzung
beiseitesprechen