beisitzend

Grammatikpartizipiales Adjektiv
Aussprache
Worttrennungbei-sit-zend
Grundformbeisitzen
eWDG, 1967

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von Beisitzer
Beispiel:
die Schöffen sind beisitzende Richter

Typische Verbindungen zu ›beisitzend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›beisitzend‹.

Verwendungsbeispiele für ›beisitzend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schließlich sitzt er als Vize der Bundesbank den regelmäßigen Ratssitzungen der Bank schon seit Jahren bei.
Die Welt, 24.12.2005
Zwar wird auch Bulmahn der Runde aus Forschungsfunktionären und Unternehmern beisitzen.
Der Tagesspiegel, 15.01.2004
Da saß ich bei über 30Grad in einer Blechschüssel in der Sonne.
Süddeutsche Zeitung, 19.04.2003
Zitationshilfe
„beisitzend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/beisitzend>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
beisitzen
Beisitz
Beisetzungsfeierlichkeit
Beisetzungsfeier
Beisetzung
Beisitzer
Beisitzerin
Beispiel
Beispielfall
beispielgebend