beitreiben

GrammatikVerb · treibt bei, trieb bei, hat beigetrieben
Aussprache
Worttrennungbei-trei-ben (computergeneriert)
Wortzerlegungbei-treiben
Wortbildung mit ›beitreiben‹ als Erstglied: ↗Beitreibung · ↗beitreibbar
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
Jura eine Schuld zwangsweise eintreiben
Beispiele:
rückständige Raten (für ein Fernsehgerät), Gerichtskosten beitreiben
eine Gebühr im Verwaltungswege beitreiben
2.
veraltet etw. für Heereszwecke beschlagnahmen, requirieren
Beispiel:
er verurteilte ihn [den Regimentskommandeur], dem dortigen Amt die volle Wertsumme des Beigetriebenen zu erstatten [DroysenYork v. Wartenburg2,186]

Thesaurus

Synonymgruppe
an Ort und Stelle schaffen · ↗anschleppen · ↗beibringen · beitreiben · ↗beschaffen · ↗herbeiholen · ↗herbeischaffen · ↗herholen · ↗herschaffen · ↗hertransportieren · ↗vermitteln  ●  ↗ankarren  ugs. · ↗herankarren  ugs., abwertend

Typische Verbindungen
computergeneriert

Forderung Summe Zwangsgeld treiben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›beitreiben‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er wird dabei wohl wissen, dass sich damit weder Kirche noch Kult herkömmlicher Art begründen oder beitreiben lassen.
Süddeutsche Zeitung, 29.05.2004
In mehreren Fällen hatte H. den Auftrag erhalten, kleine Geldstrafen in Höhe von 3 und 5 Mark beizutreiben.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 01.03.1905
Nach Ablauf dieses Jahres sollen noch ausstehende Aufbringungsbeträge nicht mehr beigetrieben werden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1955]
Der Ausländer haftet für die Kosten nur, soweit sie von dem anderen Kostenschuldner nicht beigetrieben werden können.
o. A.: Gesetz über die Einreise und den Aufenthalt von Ausländern im Bundesgebiet (Ausländergesetz - AuslG). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Nach Angaben von Dreier waren Versuche, die ausstehenden Summen durch Pfändungen beizutreiben, erfolglos geblieben, da sich auf den angegebenen Konten Reys keine Guthaben befunden hätten.
Die Welt, 18.04.2000
Zitationshilfe
„beitreiben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/beitreiben>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
beitreibbar
Beitragszahlung
Beitragszahler
Beitragstabelle
Beitragssystem
Beitreibung
beitreten
Beitritt
Beitrittsabsicht
Beitrittsabstimmung