beitreten

Grammatik Verb · tritt bei, trat bei, ist beigetreten
Aussprache 
Worttrennung bei-tre-ten
Wortzerlegung bei- treten
Wortbildung  mit ›beitreten‹ als Grundform: Beitritt
eWDG

Bedeutungen

1.
in eine Organisation eintreten
Beispiele:
einer Organisation beitreten
er ist der Genossenschaft, Gewerkschaft, Partei, dem Klub, Verein beigetreten
das Land ist dem Bund, Pakt, der internationalen Konvention beigetreten
2.
Jura sich in einem Rechtsstreit einer Partei anschließen
Beispiel:
dem Kläger, der Ansicht des Klägers beitreten

Thesaurus

Synonymgruppe
(einer Sache) beitreten · (sich) anschließen · Mitglied werden  ●  (in etwas) eintreten  fig.
Assoziationen
Antonyme

Typische Verbindungen zu ›beitreten‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›beitreten‹.

Verwendungsbeispiele für ›beitreten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So trat ich der Vereinigung bei, die sich gebildet hatte, um ihn zu verwirklichen. [Witkowski, Georg: Von Menschen und Büchern, Erinnerungen 1863-1933. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 1119]
Ihr sollen bereits 15 wissenschaftliche Vereinigungen aus etwa 10 europäischen Ländern beigetreten sein. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1975]]
Heath brachte die Bereitschaft der britischen Regierung zum Ausdruck, den politischen Verpflichtungen der Europäischen Gemeinschaft voll beizutreten. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1962]]
Der Vereinigung traten zunächst 9 der 15 lutherischen Kirchen bei. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1948]]
Beigetreten bin ich 2007, da war ich 16 Jahre alt. [Die Zeit, 11.02.2013, Nr. 06]
Zitationshilfe
„beitreten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/beitreten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
beitreiben
beitreibbar
beitragspflichtig
beitragslos
beitragsfrei
beitrittswillig
beiwilligen
beiwohnen
beizeiten
beizen