bekämpfen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung be-kämp-fen
Wortzerlegung be- kämpfen
eWDG

Bedeutung

gegen jmdn., etw. kämpfen
Beispiele:
den Gegner bekämpfen
den Feind offen, unerschrocken bekämpfen
sich gegenseitig, einander bekämpfen (= befehden)
sie bekämpften sich auf Tod und Leben
sie bekämpften einander bis zum Äußersten
umgangssprachlichsie bekämpften einander bis aufs Messer
gegen etw. angehen
Beispiele:
das Fieber, die Krankheit bekämpfen
eine Seuche, ein Übel, seinen Schmerz bekämpfen
ein Vorurteil muss man bekämpfen
vergeblich bemühte sie sich, ihre Neugierde zu bekämpfen

Thesaurus

Synonymgruppe
(etwas) eindämmen · Maßnahmen ergreifen (gegen) · angehen (gegen) · bekämpfen · vorgehen (gegen)  ●  (einer Sache / jemandem) zu Leibe rücken  fig. · zu Felde ziehen (gegen)  fig.
Antonyme
  • eintreten für · (sich) einsetzen (für)

Typische Verbindungen zu ›bekämpfen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›bekämpfen‹.

Verwendungsbeispiele für ›bekämpfen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es ist falsch, das Stottern zu stürmisch bekämpfen zu wollen. [o. A.: Das Lexikon der Hausfrau, Berlin: Ullstein 1937 [1932], S. 298]
Es gibt genug Mittel, sie zu bekämpfen, aber wir bekommen sie nicht. [Konsalik, Heinz G.: Der Arzt von Stalingrad, Hamburg: Dt. Hausbücherei 1960 [1956], S. 210]
Es gebe ein wachsendes Bestreben in der Welt, das Übel des Terrors gemeinsam zu bekämpfen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1999]]
Sie setzt sich dafür ein, das organisierte Verbrechen wirksam zu bekämpfen. [Die Zeit, 05.02.1998, Nr. 7]
Man muß Charakter haben, um das Böse zu bekämpfen – das war immer so. [o. A.: Zweihundertvierzehnter Tag. Donnerstag, 29. August 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 32130]
Zitationshilfe
„bekämpfen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bek%C3%A4mpfen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bekunden
bekucken
bekrönen
bekränzen
bekräftigen
beködern
bekömmlich
beköstigen
bekümmerlich
bekümmern