Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

bekanntwerden

Alternative Schreibung bekannt werden
Grammatik Verb · wird bekannt, wurde bekannt, ist bekanntgeworden/bekannt geworden
Worttrennung be-kannt-wer-den ● be-kannt wer-den
Wortzerlegung bekannt werden
Rechtschreibregel § 34 (E5)

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. ⟨etw., jmd. wird bekannt⟩ von vielen Personen, einer breiteren Öffentlichkeit wahrgenommen oder berühmt werden
  2. 2. ⟨etw., jmd. wird jmdm. bekannt⟩ jmd. erlangt von jmdm., etw. Kenntnis
  3. 3. ⟨jmd. wird mit jmdm., etw. bekannt⟩, ⟨jmd. wird jmdm. bekannt⟩ in persönlichen Kontakt mit jmdm. kommen, mit einer Sache vertraut werden, sich Wissen über etw. aneignen
ZDL-Vollartikel

Bedeutungen

1.
etw., jmd. wird bekanntvon vielen Personen, einer breiteren Öffentlichkeit wahrgenommen oder berühmt werden
Beispiele:
Wie bekannt wurde, ist weder geplant, die Kfz‑Steuer zu senken noch gezielt in Infrastrukturmaßnahmen zu investieren. [Süddeutsche Zeitung, 27.06.2015]
[Billy] Joel ist mit Songs wie »We Didn’t Start the Fire« oder »Piano Man« bekanntgeworden. [Die Zeit, 03.09.2016 (online)]
Davon soll öffentlich möglichst wenig bekanntwerden. [Küsters, Hans Jürgen: Entscheidung für die deutsche Einheit. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1998], S. 43]
Zu den Versuchen, sich durch den Anbau süßer Lupinen von der Eiweißeinfuhr unabhängig zu machen (684 B), sind nachfolgende praktische Ergebnisse bekanntgeworden. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1934]]
2.
etw., jmd. wird jmdm. bekanntjmd. erlangt von jmdm., etw. Kenntnis
Beispiele:
Wir haben diese Fälle sehr ernst genommen und sie verfolgt – sofern sie uns bekannt wurden. [Die Zeit, 25.03.2010]
Das Gericht kann die öffentliche Bekanntmachung einer Entscheidung anordnen, wenn es Zweifel hat, ob ihm alle Beteiligten bekanntgeworden sind. [o. A.: Personenstandsgesetz. In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998]
Ich teilte dem Gericht den Vorgang so, wie er mir bekannt geworden war, mit. [Hannover, Heinrich: Die Republik vor Gericht 1954–1974, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1998], S. 257]
Mir sind jedenfalls Vorgänge, die man als katastrophal ansehen könnte, nie bekanntgeworden. [o. A.: Einhundertvierundvierzigster Tag. Samstag, 1. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 31371]
3.
jmd. wird mit jmdm., etw. bekannt, jmd. wird jmdm. bekanntin persönlichen Kontakt mit jmdm. kommen, mit einer Sache vertraut werden, sich Wissen über etw. aneignen
Synonym zu kennenlernen (1)
Beispiele:
Die Teilnahme [an der Sommeruniversität] bietet die Gelegenheit, mit Experten der Agentur‑ und Medienbranche bekannt zu werden. [Die Zeit, 06.07.2000]
Das Bedürfnis, mit mehr Nachbarn bekannt zu werden oder die vorhandenen besser kennenzulernen, ist nur bei jeweils rund sieben Prozent stark ausgeprägt. [Der Standard, 14.10.2014]
Herrn Sodann [den Schauspieler Peter Sodann] habe ich bei einer Veranstaltung […] kennengelernt. So ist er mir bekannt geworden über seine Rolle als TV‑Kommissar hinaus. [Bild am Sonntag, 28.12.2008]
Mit jungen Damen kann man auch bekannt werden, wenn man Bildungsstätten wie Bibliotheken, Ausstellungen, Galerien oder Museen besucht. [Dänhardt, Reimar: Fein oder nicht fein, Berlin: Deutscher Militärverl. 1972 [1968], S. 95]
Ein Hauptzweck dieses gründlichen Studiums der englischen Sammlungen war für mich der Wunsch, mit den hervorragenden Werken alter Kunst, namentlich der Malerei, im Privatbesitz bekannt zu werden, […]. [Bode, Wilhelm von: Mein Leben, 2 Bde. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690–1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1930], S. 10522]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) durchsprechen · bekannt werden · bekanntwerden · herauskommen · nach außen dringen · ruchbar werden  ●  auffliegen  ugs. · durchsickern  ugs. · rauskommen  ugs., salopp
Assoziationen
Synonymgruppe
bekannt werden · es heißt · es hieß · zu erfahren sein  ●  verlautbaren  geh. · verlautbart werden  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
(großen) Erfolg haben · (sehr) erfolgreich sein · bekannt werden · berühmt werden · groß herauskommen
Synonymgruppe
(große) Bekanntheit erlangen · (großes) Ansehen erlangen (mit) · (großes) Ansehen gewinnen · (sich) (großes) Ansehen erwerben (mit) · bekannt werden (mit)  ●  (sich) einen Namen machen (mit / durch)  Hauptform
Assoziationen
  • Achtung · Ansehen · Autorität · Bedeutung · Einfluss · Geltung · Hochachtung · Prestige · Renommee · Wertschätzung · Würdigung  ●  Standing  engl.
  • (guter) Ruf · Ansehen · Bild · Image · Leumund · Namen · Prestige · Renommee · Reputation · Stellung
  • Berühmtheit · Prominenter · Star · bekannte Persönlichkeit · berühmte Persönlichkeit  ●  V. I. P.  engl. · VIP  engl. · Adabei  ugs., österr. · Promi  ugs.
  • (ein) großer Name · (eine) Berühmtheit (sein) · (eine) bekannte Größe (sein) · (sich) einen Namen gemacht haben · ...größe · kein Unbekannter sein · man kennt jemanden (irgendwo) · wer sein  ●  (eine) große Nummer (sein)  fig. · (jemandes) Name hat einen guten Klang  fig. · ein ganz Großer / eine ganz Große  variabel · (ein) Grande / (die) Granden (des / der ...)  geh., fig.
  • (ein) Entscheider · (ein) Faktor · (ein) Großer · (ein) Mann mit Einfluss · (eine) Große · (eine) Instanz (sein) · (eine) Persönlichkeit (sein) · (eine) einflussreiche Persönlichkeit (sein) · (eine) große Nummer · (eine) wichtige Person (sein) · (sein) Wort hat Gewicht · einen Namen haben · großen Einfluss haben · nicht irgendwer sein  ●  (ein) Schwergewicht (des / der ...)  fig. · (jemandes) Arm reicht weit  fig. · (eine) große Nummer (sein)  ugs. · (einer der) Granden (des / der ...)  geh., fig.
  • Rang und Namen haben · bekannt · berühmt · hochgestellt · namhaft · prestigeträchtig · prestigevoll · prominent · reputabel  ●  von Rang  geh. · von Rang und Namen  ugs.
  • (jemand) hat was zu sagen · beachtet werden  ●  (ihm) wird zugehört  männl. · (ihr) Wort hat Gewicht  weibl. · (ihr) wird zugehört  weibl. · (ihre) Meinung zählt  weibl. · (sein) Wort hat Gewicht  männl. · (seine) Meinung zählt  männl.
Synonymgruppe
Assoziationen
Zitationshilfe
„bekanntwerden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bekanntwerden>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bekannt machen
bekannt geben
bekannt
bekalmen
bekakeln
bekannt wie ein bunter Hund
bekanntermaßen
bekanntgeben
bekanntlich
bekanntmachen