Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

bekanntgeben

Alternative Schreibung bekannt geben
Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung be-kannt-ge-ben ● be-kannt ge-ben
Wortzerlegung bekannt geben
Rechtschreibregel § 34 (E5)
Wortbildung  mit ›bekanntgeben‹ als Grundform: Bekanntgabe
eWDG

Bedeutung

etw. öffentlich mitteilen
Beispiele:
den Termin, einen Befehl bekanntgeben
etw. durch Anschlag, Rundschreiben, am Schwarzen Brett bekanntgeben
papierdeutsch jmdm. etw. bekanntgebenjmdm. etw. mitteilen
Beispiel:
er gab uns seine Verlobung bekannt
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat B1.

Thesaurus

Synonymgruppe
ankündigen · annoncieren · ansagen · bekanntgeben · melden · verkünden  ●  künden  geh.
Synonymgruppe
(von jemandem) zu erfahren sein · an die Öffentlichkeit gehen (mit) · ausrufen · bekannt machen · bekanntgeben · bekanntmachen · heißen (es ... von) · kundgeben · kundtun · mitteilen (lassen) · proklamieren · publik machen · publikmachen · verkünden · verlauten lassen · vermelden · veröffentlichen · wissen lassen · öffentlich bekannt machen · öffentlich machen  ●  (jemandem etwas) in den Block diktieren  fig. · (öffentlich) bekannt geben  Hauptform · verlautbaren lassen  floskelhaft · zu Protokoll geben  Amtsdeutsch, fig. · kommunizieren  geh. · zu Kund und Wissen tun  geh., altertümelnd, variabel
Oberbegriffe
  • (sich) an die Öffentlichkeit wenden (mit) · der Öffentlichkeit zugänglich machen  ●  veröffentlichen  Hauptform
Assoziationen
  • (Geheimnis) lüften · (intime) Details preisgeben · ausplaudern · enthüllen · verraten · vor den Augen der Öffentlichkeit ausbreiten  ●  (jemandem etwas) auf die Nase binden  ugs., fig. · (jemandem etwas) stecken  ugs. · aus dem Nähkästchen plaudern  ugs. · durchstechen  geh. · lancieren  geh. · spoilern  ugs., engl.
  • ausposaunen  ugs., fig. · groß ankündigen  ugs., Hauptform · groß herumtönen  ugs. · herausposaunen  ugs., fig. · hinausposaunen  ugs., fig. · mit großem Trara verkünden  ugs. · rausposaunen  ugs., fig.
  • ankünden · ankündigen · ansagen  ●  avisieren  geh.
  • (mit etwas) an die Presse gehen · (mit etwas) an die Öffentlichkeit gehen · (sich) öffentlich verbreiten (über) · ins Rampenlicht der Öffentlichkeit zerren · publik machen · publikmachen · öffentlich machen  ●  vor aller Augen ausbreiten  fig. · (der) (sensationsgierigen) Öffentlichkeit zum Fraß vorwerfen  ugs., fig. · kund und zu wissen geben  geh., scherzhaft, veraltet · kund und zu wissen tun  geh., scherzhaft, veraltet · kundtun  geh. · unter die Leute bringen  ugs. · verlautbaren  geh. · vermelden  geh.

Typische Verbindungen zu ›bekanntgeben‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›bekanntgeben‹.

Verwendungsbeispiele für ›bekanntgeben‹, ›bekannt geben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sonst freilich halten sich die bekanntgegebenen Ergebnisse im gewohnten Rahmen. [Die Zeit, 24.03.1967, Nr. 12]
Doch sollte man die bekanntgegebenen Zahlen über die zu erzielenden Einsparungen etwas skeptischer betrachten. [Die Zeit, 03.04.1952, Nr. 14]
Ich halte es für unangebracht, den Inhalt eines Briefes einer nicht identifizierten Person bekanntzugeben. [o. A.: Einhundertundneunzehnter Tag. Donnerstag, 2. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 10040]
Ich habe etwas zu meiner Erklärung von heute Morgen bekanntzugeben. [o. A.: Sechsundsechzigster Tag. Samstag, 23, Februar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 2555]
Mein Vater mußte jeweils frühzeitig bekanntgeben, wenn er vorhatte, das Haus zu verlassen. [Die Zeit, 22.12.1998, Nr. 53]
Zitationshilfe
„bekanntgeben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bekanntgeben>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bekanntermaßen
bekannt wie ein bunter Hund
bekannt werden
bekannt machen
bekannt geben
bekanntlich
bekanntmachen
bekanntwerden
bekanten
bekaufen