Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

bekanntmachen

Alternative Schreibung bekannt machen
Grammatik Verb
Worttrennung be-kannt-ma-chen ● be-kannt ma-chen
Wortzerlegung bekannt machen
Rechtschreibregel § 34 (E5)
Wortbildung  mit ›bekanntmachen‹ als Erstglied: Bekanntmachung
eWDG

Bedeutungen

1.
jmdn. mit etw. bekanntmachen, bekannt machen (= jmdn. von etw. in Kenntnis setzen)
Beispiel:
jmdn. mit einem Vorkommnis, den neuen Verordnungen, einer Maßnahme bekanntmachen, bekannt machen
jmdn. in etw. einführen
Beispiel:
jmdn. mit den Sehenswürdigkeiten der Stadt, den neuen Einrichtungen des Laboratoriums bekanntmachen, bekannt machen
sich mit etw. bekanntmachen, bekannt machen (= sich mit etw. vertraut machen)
Beispiele:
sich mit der neuen Ordnung, den Räumlichkeiten bekanntmachen, bekannt machen
er hatte sich schon mit allen vorkommenden Arbeiten bekanntgemacht, bekannt gemacht
2.
etw. bekanntmachen, bekannt machenetw. öffentlich mitteilen
Beispiele:
einen Aufruf in der Zeitung bekanntmachen, bekannt machen
die neue Anordnung wurde durch den Betriebsfunk bekanntgemacht, bekannt gemacht
eine Verordnung durch Anschlag bekanntmachen, bekannt machen
Briefe, Schriften bekanntmachen, bekannt machen (= veröffentlichen)

Thesaurus

Synonymgruppe
(Leute miteinander) in Verbindung bringen · (einen/den) Kontakt herstellen · (einen/den) Kontakt vermitteln · (jemanden / Leute) zusammenbringen (mit) · (jemanden) vorstellen · (miteinander) bekanntmachen · einführen (in bestimmte Kreise) · in Kontakt bringen (mit)
Synonymgruppe
(von jemandem) zu erfahren sein · an die Öffentlichkeit gehen (mit) · ausrufen · bekannt machen · bekanntgeben · bekanntmachen · heißen (es ... von) · kundgeben · kundtun · mitteilen (lassen) · proklamieren · publik machen · publikmachen · verkünden · verlauten lassen · vermelden · veröffentlichen · wissen lassen · öffentlich bekannt machen · öffentlich machen  ●  (jemandem etwas) in den Block diktieren  fig. · (öffentlich) bekannt geben  Hauptform · verlautbaren lassen  floskelhaft · zu Protokoll geben  Amtsdeutsch, fig. · kommunizieren  geh. · zu Kund und Wissen tun  geh., altertümelnd, variabel
Oberbegriffe
  • (sich) an die Öffentlichkeit wenden (mit) · der Öffentlichkeit zugänglich machen  ●  veröffentlichen  Hauptform
Assoziationen
  • (Geheimnis) lüften · (intime) Details preisgeben · ausplaudern · enthüllen · verraten · vor den Augen der Öffentlichkeit ausbreiten  ●  (jemandem etwas) auf die Nase binden  ugs., fig. · (jemandem etwas) stecken  ugs. · aus dem Nähkästchen plaudern  ugs. · durchstechen  geh. · lancieren  geh. · spoilern  ugs., engl.
  • ausposaunen  ugs., fig. · groß ankündigen  ugs., Hauptform · groß herumtönen  ugs. · herausposaunen  ugs., fig. · hinausposaunen  ugs., fig. · mit großem Trara verkünden  ugs. · rausposaunen  ugs., fig.
  • ankünden · ankündigen · ansagen  ●  avisieren  geh.
  • (mit etwas) an die Presse gehen · (mit etwas) an die Öffentlichkeit gehen · (sich) öffentlich verbreiten (über) · ins Rampenlicht der Öffentlichkeit zerren · publik machen · publikmachen · öffentlich machen  ●  vor aller Augen ausbreiten  fig. · (der) (sensationsgierigen) Öffentlichkeit zum Fraß vorwerfen  ugs., fig. · kund und zu wissen geben  geh., scherzhaft, veraltet · kund und zu wissen tun  geh., scherzhaft, veraltet · kundtun  geh. · unter die Leute bringen  ugs. · verlautbaren  geh. · vermelden  geh.
Synonymgruppe
(etwas) kommunizieren · bekannt machen · bekanntmachen · mitteilen · unters Volk bringen  ●  notifizieren  geh., veraltet
Assoziationen
  • (mit etwas) an die Presse gehen · (mit etwas) an die Öffentlichkeit gehen · (sich) öffentlich verbreiten (über) · ins Rampenlicht der Öffentlichkeit zerren · publik machen · publikmachen · öffentlich machen  ●  vor aller Augen ausbreiten  fig. · (der) (sensationsgierigen) Öffentlichkeit zum Fraß vorwerfen  ugs., fig. · kund und zu wissen geben  geh., scherzhaft, veraltet · kund und zu wissen tun  geh., scherzhaft, veraltet · kundtun  geh. · unter die Leute bringen  ugs. · verlautbaren  geh. · vermelden  geh.
  • (von jemandem) zu erfahren sein · an die Öffentlichkeit gehen (mit) · ausrufen · bekannt machen · bekanntgeben · bekanntmachen · heißen (es ... von) · kundgeben · kundtun · mitteilen (lassen) · proklamieren · publik machen · publikmachen · verkünden · verlauten lassen · vermelden · veröffentlichen · wissen lassen · öffentlich bekannt machen · öffentlich machen  ●  (jemandem etwas) in den Block diktieren  fig. · (öffentlich) bekannt geben  Hauptform · verlautbaren lassen  floskelhaft · zu Protokoll geben  Amtsdeutsch, fig. · kommunizieren  geh. · zu Kund und Wissen tun  geh., altertümelnd, variabel
  • bekannt machen · in Umlauf setzen · popularisieren · populär machen · propagieren · verbreiten  ●  unter die Leute bringen  ugs.
  • ausplaudern · herumerzählen · herumtragen · in Umlauf bringen · unter die Leute bringen · weitererzählen · weitergeben · weitersagen · weitertragen  ●  (... wem / wen / wer ...) alles ...  ugs., variabel · herumtratschen  ugs. · nicht für sich behalten (können)  ugs. · verraten  ugs.
Synonymgruppe
bekannt machen · in Umlauf setzen · popularisieren · populär machen · propagieren · verbreiten  ●  unter die Leute bringen  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(sich gegenseitig) vorstellen · (sich miteinander) bekannt machen · einander vorstellen
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›bekanntmachen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›bekanntmachen‹.

Verwendungsbeispiele für ›bekanntmachen‹, ›bekannt machen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie würden sie auch stets besser mit der sozialen Doktrin der Kirche bekanntmachen können, insbesondere auch zu Problemen der Arbeit. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1959]]
Über die britischen Medien macht Chambers seinen Fall landesweit bekannt. [Die Zeit, 27.06.2012, Nr. 26]
Erst 1984 machte er das bekannt, damals war er nicht mehr Kanzler. [Die Zeit, 20.01.2005, Nr. 04]
Sein Buch über die Struktur der amerikanischen Wirtschaft von 1919 bis 1929 machte ihn rasch weltweit bekannt. [Die Zeit, 05.11.1993, Nr. 45]
Man geleitet ihn in einem solchen Fall an den für ihn vorgesehenen Platz und macht ihn nur mit seinem Tischnachbarn bekannt. [Oheim, Gertrud: Einmaleins des guten Tons, Gütersloh: Bertelsmann 1957 [1955], S. 51]
Zitationshilfe
„bekanntmachen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bekanntmachen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bekanntlich
bekanntgeben
bekanntermaßen
bekannt wie ein bunter Hund
bekannt werden
bekanntwerden
bekanten
bekaufen
bekehrbar
bekehren