bekenntnislos

GrammatikAdjektiv
Worttrennungbe-kennt-nis-los
WortzerlegungBekenntnis-los
eWDG, 1967

Bedeutung

konfessionslos

Verwendungsbeispiele für ›bekenntnislos‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die konfessionelle Verteilung entspricht dem Bundesdurchschnitt: ein Drittel ist bekenntnislos, ein Drittel evangelisch und ein Drittel katholisch.
Süddeutsche Zeitung, 15.07.1995
Die heimatvertriebenen katholischen Geistlichen Oldenburgs haben in einer Verlautbarung dagegen protestiert, daß die christliche Erziehung der Jugend durch die Einrichtung bekenntnislose Schulen untergraben werde.
Die Zeit, 22.05.1952, Nr. 21
Zitationshilfe
„bekenntnislos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bekenntnislos>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bekenntniskirche
bekenntnishaft
bekenntnisgläubig
Bekenntnisgemeinschaft
bekenntnisfreudig
bekenntnismäßig
Bekenntnisschrift
Bekenntnisschule
Bekenntnissynode
bekenntnistreu