bekenntnismäßig

Worttrennungbe-kennt-nis-mä-ßig
WortzerlegungBekenntnis-mäßig
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

papierdeutsch auf ein Bekenntnis bezogen

Typische Verbindungen zu ›bekenntnismäßig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›bekenntnismäßig‹.

Verwendungsbeispiele für ›bekenntnismäßig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit eindringlicher Kraft wurden alle Probleme der Gerechtigkeit Gottes, des Leidens und des ewigen Lohnes durchdacht und bekenntnismäßig fixiert.
Kraus, Hans-Joachim: Israel. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 27312
In Bayern hat von jeher der bekenntnismäßige Charakter der Lehrerbildung als Grundsatz gegolten.
Die Zeit, 10.04.1958, Nr. 15
Die Tendenz, die Bekenntnisschulen und die bekenntnismäßige Lehrerbildung auf die private Ebene zu drängen, ist unverkennbar.
o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 14950
Bei der Besetzung der Lehrerstellen an den öffentlichen Volksschulen ist auf die bekenntnismäßige Zusammensetzung der Schülerschaft Rücksicht zu nehmen.
Die Zeit, 11.03.1954, Nr. 10
Günter Linnenbrink, Vizepräsident des Landeskirchenamts, nennt Margot Käßmann die "rechtmäßige, biblisch und bekenntnismäßig legitimierte Bischöfin der Landeskirche".
Die Welt, 12.08.1999
Zitationshilfe
„bekenntnismäßig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/bekenntnism%C3%A4%C3%9Fig>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bekenntnislos
Bekenntniskirche
bekenntnishaft
bekenntnisgläubig
Bekenntnisgemeinschaft
Bekenntnisschrift
Bekenntnisschule
Bekenntnissynode
bekenntnistreu
Bekenntniszwang