Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

belangvoll

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung be-lang-voll
Wortzerlegung Belang -voll
eWDG

Bedeutung

bedeutungsvoll, wichtig
Beispiele:
eine belangvolle Tatsache, Ausführung
das ist belangvoll für die weitere Entwicklung der Wissenschaft, Kunst, Wirtschaft

Thesaurus

Synonymgruppe
durchdacht · gehaltvoll · in die Tiefe gehend · mit Tiefgang · nachdenklich · profund · tief gehend · tief schürfend · tiefgehend · tiefgründig · tiefreichend · tiefschürfend · tiefsinnig  ●  belangvoll  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›belangvoll‹ (berechnet)

Ausmaß wenige

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›belangvoll‹.

Verwendungsbeispiele für ›belangvoll‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dass die meisten nicht zur Arbeit durchkamen, war nicht allzu belangvoll. [Die Zeit, 13.10.2006, Nr. 42]
Belangvollere Kritik kommt da schon eher aus dem Lager der Künstler. [Die Zeit, 05.09.1969, Nr. 36]
Von eigener belangvoller Philosophie ist da noch nicht zu reden. [Süddeutsche Zeitung, 26.11.2002]
Entscheidend ist vielmehr, ob damit die wirtschaftlich wirklich belangvollen Ziele besser zu erreichen sind. [Die Zeit, 24.09.1998, Nr. 40]
Und nur darin ist diese Abkunft belangvoll, darin freilich entscheidend. [Benjamin, Walter: Ursprung des deutschen Trauerspiels. In: Tiedemann, Rolf u. Schweppenhäuser, Hermann (Hgg.) Gesammelte Schriften, Bd. 1,1, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1980 [1928], S. 280]
Zitationshilfe
„belangvoll“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/belangvoll>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
belangreich
belanglos
belangen
belagern
beladen
belarussisch
belassen
belastbar
belasten
belastet