belastet

Grammatik partizipiales Adjektiv · Komparativ: belasteter · Superlativ: am belastetsten
Worttrennung be-las-tet
Grundformbelasten
Wortbildung  mit ›belastet‹ als Letztglied: hoch belastet · hochbelastet · schadstoffbelastet · schuldbelastet · schwer belastet · schwerbelastet · stark belastet · starkbelastet · unbelastet

Thesaurus

Synonymgruppe
angeschlagen · angespannt · beeinträchtigt · belastet (Beziehung, Verhältnis) · gespannt · gestört
Synonymgruppe
angespannt · angestrengt · belastet · mit vollem Einsatz · unter Belastung · unter Druck (stehend) · unter Spannung  ●  unter Dampf (stehend)  fig.
Synonymgruppe
belastet · kompromittiert · tabu · unbenutzbar  ●  verbrannt (Wort, Begriff, Redewendung)  fig., Neologismus
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›belastet‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›belastet‹.

Verwendungsbeispiele für ›belastet‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das funktioniert auch, allerdings natürlich nur für die belasteten Leitungen. [C't, 2000, Nr. 13]
Ich weiß, das Wort Elite ist ein politisch belasteter Ausdruck. [Die Zeit, 17.01.2011, Nr. 03]
Und ein deutscher Professor rät, belastete Eier mit unbelasteten zu mischen – dann wäre das Gift so verdünnt wie im Essen üblich. [Die Zeit, 09.01.2011 (online)]
Es brauchte schon energische öffentliche Proteste, bis einige der belasteten Namen entfernt wurden. [Die Zeit, 10.11.2005, Nr. 46]
Es brechen natürlich immer zunächst die am stärksten belasteten Speichen. [Van der Plas, Rob: Das Fahrrad, Ravensburg: Maier 1989, S. 148]
Zitationshilfe
„belastet“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/belastet>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
belasten
belastbar
belassen
belarussisch
belangvoll
belastungsfähig
belatschen
belatschern
belauben
belauern